Ensemble Phace

LAURENT ZIEGLER

Ensemble Phace bei Wien Modern

Wien Modern 2020. Ensemble Phace mit beeindruckenden Klanggewölben

Das österreichische Ensemble Phace hat am Freitag, 27. November 2020 im Rahmen des Festivals Wien Modern Linien und Spuren, Erinnerungen und Bedeutungen zu beeindruckenden Klanggewölben geflochten - Corona-bedingt ohne Publikum. Iris ter Schiphorsts "Breaking" für verstärktes Ensemble, Sampler und Live-Elektronik bezieht sich auf den Kultfilm "Breaking the waves" von Lars von Trier, eine Liebesgeschichte von düsterer, brutaler Schönheit.

Der Ruf des Phyllobates terribilis (Schrecklicher Blattsteigerfrosch), in dessen Gift die kolumbianischen Emberá ihre Blasrohrpfeile tränkten, dient als Grundmaterial für den Oboenpart in Wolfram Schurigs neues Werk; "kokoí" für Oboe und Ensemble zeichnet ein Bild der Ambivalenz von makelloser Schönheit und Tod. Kaija Saariahos Lichtbogen, inspiriert von den Polarlichtern des arktischen Nachthimmels, breitet traumhaft, vergänglich und nahezu bewegungslos ein spektrales Klangnetz in lebendigen Farben aus.

Franck Bedrossians "Swing" schickt einschlägig konnotierte Elemente der Jazzmusik in ein Wechselspiel der Klangidentitäten. Johannes Maria Staud blickt mit seinem neuen Ensemblestück "Am Horizont (... schon ganz woanders ... )" auf ein eigenartiges Sehnsuchtskonstrukt: Wenn ich jemals am Horizont ankommen sollte, wäre dieser schon wieder ganz woanders.

Gestaltung: Nina Polaschegg

Service

Wien Modern

Wien Modern wird trotz des Lockdowns Teile des Programms durchführen - Ö1 sendet folgende Konzerte:

Das Ö1 Konzert, Freitag 30. Oktober 2020, 19:30 Uhr, Eröffnungskonzert Wien Modern im Wiener Konzerthaus

Zeit-Ton, Dienstag, 3. November 2020, 23:03 Uhr, Große Stimmung (Konzert vom 31. Oktober im Wiener Konzerthaus

Zeit-Ton, Montag, 16. November 2020, 23:03 Uhr, Riot Ensemble: Fast Darkness. Neue Werke von Clara Iannotta und Chaya Czernowin (Aufnahme vom Riot Ensemble in Großbritannien)

Zeit Ton, Donnerstag, 19. November 2020, 23.03 Uhr, Polwechsel und Klaus Lang (Aufnahme vom 11. November im Wiener Radiokulturhaus)

Das Ö1 Konzert, Freitag 20. November 2020, 19:30 Uhr, Ersatzkonzert mit dem RSO Wien aus dem Wiener Radiokulturhaus mit Werken von Friedrich Cerha

Zeit-Ton, Montag, 23. November 2020, 23:03 Uhr, Erste Bank Kompositionspreis mit dem Klangforum Wien unter Johannes Kalitzke (Konzert vom 18. November im Wiener Konzerthaus)

Zeit-Ton, Dienstag, 24. November 2020, 23:03 Uhr, Die Wiener Symphoniker und Organist Wolfgang Kogert heben Klaus Langs "tönendes licht" im Wiener Stephansdom aus der Taufe (Konzert vom 19. November im Wiener Stephansdom)

Das Ö1 Konzert, Donnerstag, 26. November 2020, 19:30 Uhr, Claudio Abbado Konzert: Porträt Sofia Gubaidulina mit dem RSO Wien unter der Leitung von Oksana Lyniv (Konzert vom 6. November im Wiener Musikverein)

Zeit-Ton, Freitag, 27. November 2020, 23:03 Uhr, Hedda: Duokonzert der Geigerin Sophia Goidinger-Koch und des Gitarristen Klaus Haidl
(Konzert vom 22. November im Reaktor)

Zeit-Ton, Montag, 30. November 2020, 23:03 Uhr, Ensemble Phace (Konzert vom 27. November im Wiener Konzerthaus)

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht

Playlist

Komponist/Komponistin: Johannes Maria Staud
Titel: D3617/1 Am Horizont (. schon ganz woanders .) - Musik für zehn Instrumente und Zuspielung
Ausführende: PHACE
Leitung: Nacho de Paz
Länge: 11:00 min
Label: Breitkopf & Härtel / Materialleihgebühr

Komponist/Komponistin: Wolfram Schurig
Titel: D3617/2 kokoi - für Oboe und acht Instrumente (UA)
Ausführende: PHACE
Leitung: Nacho de Paz
Solist/Solistin: Markus Sepperer /Oboe
Länge: 16:08 min
Label: Edition Gravis / Materialleihgebühr

Komponist/Komponistin: Kaija Saariaho/(*1952)
Titel: D3617/3 Lichtbogen - for nine musicians and live electronics
Ausführende: PHACE
Leitung: Nacho de Paz
Länge: 15:22 min
Label: Edition Wilhelm Hansen Helsinki / Materialleihgebühr

Komponist/Komponistin: Franck Bedrossian/(*1971)
Titel: D3617/4 Swing - pour 11 instruments
Ausführende: PHACE
Leitung: Nacho de Paz
Länge: 21:52 min
Label: Gérard Billaudot / Materialleihgebühr

weiteren Inhalt einblenden