Tauben

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Stadt und Spiegelbild

"Venedig, die schmeichlerische und verdächtige Schöne, diese Stadt, halb Märchen, halb Fremdenfalle", notierte einst der deutsche Schriftsteller Thomas Mann. Der österreichische Autor Gerhard Roth hat sich in den vergangenen Jahren ebenfalls von der Lagunenstadt inspirieren lassen. Zwei Romane einer geplanten Venedig-Trilogie sind bereits erschienen. Und nun auch ein begleitender Bildband mit dem Titel "Venedig, ein Spiegelbild der Menschheit" (Brandstätter). In seiner fotografischen Hommage an Venedig ergänzt Gerhard Roth das Stadtbild um versteckte Ecken, um abgelegene Plätze und verleiht auch Touristenattraktionen neue Perspektiven. Gestaltung: Julia Baschiera

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe