CitySciencetalk Sujet

ORF

Der Cocktail der Gefühle

City Science Talk
Gestaltung: Elisabeth J. Nöstlinger

City Science Talk: Der Cocktail der Gefühle

Gestaltung: Elisabeth J. Nöstlinger
Dopamin, Serotonin und Endorphine sind die Trigger der Gefühle. 80 Millionen Nervenzellen entzünden das Feuerwerk im Hirn. Für Neurologen ist das Glücksempfinden darüber hinaus eng mit Motivation und Belohnung verbunden. Sie wissen von einem speziellen Zentrum im Gehirn, welches dafür sorgt, dass wir in bestimmten Situationen glücklich sind. Beispielsweise dann, wenn wir Schönes erleben, Sex genießen, ein Ziel erreichen, Neues lernen, Macht erhalten.

Doch wir wollen mehr von diesem Gefühl. Das motiviert zu neuen Anstrengungen. Um sie abzukürzen, flüchten manche in die Sucht, stimulieren mit Alkohol und Drogen die entsprechende Hirnregion um Glück zu empfinden. Bei gesunden Menschen regt sich hier der Verstand. Nicht nur deshalb hat die Philosophie seit der Antike ein gespaltenes Verhältnis zum Glück. Vertreter dieser Zunft hegen den Verdacht, dass der Mensch womöglich nicht dafür bestimmt sei, glücklich zu sein. Zufriedenheit anzustreben erscheint auch der vielfach ausgezeichneten Wissenschaftsjournalistin und promovierten Biochemikerin Christina Berndt lohnender zu sein, als dem flüchtigen Glück hinterher zu jagen. Der Psychiater, Psychoanalytiker und promovierte Kunsthistoriker Hans-Otto Thomashoff ergänzt die spannende Reise in die Welt von Gehirn und Psyche mit den aktuellen Erkenntnissen der Neurowissenschaften und Konrad Paul Liessmann fügt im Gespräch mit Elisabeth J. Nöstlinger die philosophische Perspektive hinzu.

Sendereihe