Mali, Wachau

Neuer Bericht über vergessene humanitäre Krisen +++ Zwillinge aus der Altsteinzeit neu analysiert

Neuer Bericht über vergessene humanitäre Krisen

Viele humanitäre Krisen passieren abseits der Weltöffentlichkeit, die Hilfsorganisation Care beleuchtet zehn davon mit einem neuen Bericht. Oft ist die Situation für JournalistInnen und NGOs nicht sicher, das ist ein Grund für den Mangel an Berichterstattung über Länder wie Burundi, das auf Platz 1 der Liste aufscheint, Pakistan, Malawi, Madagaskar oder Mali.

Gestaltung: Ute Maurnböck
Mit: Claudine Awute, Vizepräsidentin für internationale Programme und Angelegenheiten von CARE Westafrika


Zwillinge aus der Altsteinzeit neu analysiert

In der Wachau in der Nähe von Krems wurde im Jahr 2005 das Grab zweier Säuglinge entdeckt. Eine Sensation, denn das Grab stammte aus der jüngeren Altsteinzeit, die Kinder starben vor rund 30.000 Jahren. Heute kann man sich anhand dieses Fundes mithilfe modernster wissenschaftlicher Verfahren ein umfassendes Bild des Lebens unserer Vorfahren machen.

Gestaltung: Birgit Dalheimer
Mit: Maria Teschler-Nicola, Leiterin der Abteilung für Anthropologie am Naturhistorischen Museum in Wien

Tipp: Ein ausführliches Gespräch mit Maria Teschler-Nicola über die Zwillinge vom Wachtberg zu hören gibt es heute in den dimensionen.diskussionen, 19.05 Uhr, Ö1.

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Weitere Wissenschaftsthemen finden Sie in science.ORF.at

Sendereihe

Gestaltung