Radiodoktor - das Ö1 Gesundheitsmagazin

Arzneipflanze 2021 +++ Morbus Parkinson

1. And the winner is...Die Arzneipflanze des Jahres 2021

Alljährlich wird von der Herbal Medicinal Products Platform Austria (HMPPA) die Arzneipflanze des Jahres gekürt. Nach Mutterkraut, Cannabis, Edelweiß und Lavendel haben es sich die Experten-Teams der pharmazeutischen Institute der Universitäten Graz, Innsbruck und Wien auch dieses Jahr nicht einfach gemacht. Sie haben aus der Vielzahl der Kandidaten eine besonders herausragende Heilpflanze gewählt.
Sinn einer solchen Wahl ist es, den Fokus der Aufmerksamkeit auf die medizinischen Potentiale des jeweiligen Phytotherapeutikums zu richten und die geforderten evidenzbasierten Daten zur Wirksamkeit der alten Heilmittel zu liefern.
Dieses Jahr wird der Sieger coronabedingt in einer Online-Pressekonferenz am 27.1. bekannt gegeben.
Ronny Tekal holt gemeinsam mit dem Vizepräsidenten der HMPPA, Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Bauer vom Institut für Pharmazeutische Wissenschaften der Universität Graz, nach der Verkündung des Wahlergebnisses die Siegerpflanze vor den Vorhang. And the winner is…

2. Morbus Parkinson - Moderne Therapiestrategien

Beim Morbus Parkinson gehen langsam die Dopamin-produzierenden Zellen in der Substantia Nigra des Gehirns zu Grunde. Wenn über 60 Prozent dieser Zellen abgestorben sind, kommt es zu den ersten Symptomen. Typisch ist die Trias aus Muskelstarre (Rigor),
verlangsamten Bewegungen (Bradykinese) und Muskelzittern in Ruhe (Tremor).
Daneben gibt es eine Vielzahl weiterer möglicher Beschwerden wie Schlaf- und Riechstörungen, vermehrte Talgproduktion, Depressionen sowie Sprach- und Schluckstörungen. In Österreich sind zwischen 20.000 bis 30.000 Menschen davon betroffen. Obwohl der Morbus Parkinson häufig und meist auch gut behandelbar ist, sind viele Details noch nicht geklärt. Weltweit wird daher intensiv an der Verbesserung des Verständnisses der Erkrankung und an neuen Behandlungsmöglichkeiten geforscht. Und da gibt es viel frischen Wind. Verbesserte Medikamente, implantierbare Pumpensysteme, das Mikrobiom des Darms und die Rolle des Eiweißes Synuclein sind nur einige der Richtungen, in die gearbeitet wird. Einer der Experten für Morbus Parkinson in Österreich ist Univ.-Prof. Dr. Walter Pirker. Er leitet die neurologische Abteilung der Klinik Ottakring und ist Vizepräsident der Österreichischen Parkinson Gesellschaft. Univ.-Doz. Mag. Igor Lintz-Maués ist ein österreichischer Komponist brasilianischer Herkunft und leidet seit 16 Jahren an Morbus Parkinson. Lydia Sprinzl hat mit den beiden gesprochen.

3. Ronny Tekal zum Schmunzeln - Heute zum Thema: Osteoporose

Der Arzt, Medizinkabarettist und Ö1-Radiodoktor stellt in Miniaturen Themen rund um Medizin und Gesundheit vor.
Podcast "100 Sekunden Gesundheit"

Redaktion: Christoph Leprich und Nora Kirchschlager

Service

1. Arzneipflanze des Jahres:

Interviewpartner:

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Rudolf Bauer
Pharmazeut
Institut für Pharmazeutische Wissenschaften
Universitätsplatz 4/I
A-8010 Graz
Tel: +43/316 380 8700
E-Mail
Homepage

Weitere Info-Links und Anlaufstellen:

Mutterkraut - Arzneipflanze des Jahres 2017
Cannabis sativa - Arzneipflanze des Jahres 2018
Edelweiss - Arzneipflanze des Jahres 2019
Lavendel - Arzneipflanze des Jahres 2020
Herbal Medicinal Products Platform Austria (HMPPA)
Institut für Pharmakognosie Wien
Österreichische Apothekerkammer zur Pharmakognosie
Österreichische Gesellschaft für Phytotherapie

Bücher:

Ursel Bühring, "Alles über Heilpflanzen: Erkennen, anwenden und gesund bleiben", Verlag Eugen Ulmer 2020

Karin Buchart, Miriam Wiegele, "Die Natur-Apotheke: Das überlieferte und neue Wissen über unsere Heilpflanzen", Edition Servus 2020


2. Morbus Parkinson:

Interviewpartner:

Univ.-Prof. Dr. Walter Pirker
Facharzt für Neurologie, Leitung neurologische Abteilung Klinik Ottakring
Vizepräsident der Österreichischen Parkinson Gesellschaft
Montleartstraße 37
1160 Wien
Tel.: +43 1 49150 2001
E-Mail
Homepage

Mag. Igor Lintz-Maués
Komponist und Klangkünstler
von Morbus Parkinson betroffen

Weitere Anlaufstellen und Infolinks:

Österreichische Parkinson Gesellschaft
Parkinson Selbsthilfe Österreich
Parkinson Selbsthilfe Wien
Leitlinien zur Behandlung von Morbus Parkinson
Parkinson Selbsthilfe Wien: Aktuelle Therapiestudien bei Morbus Parkinson
Ärztezeitung: Intensives Ausdauertraining bremst frühen Parkinson
Impfung gegen Parkinson

Sendereihe