Songwriting mit einem Schuss Melancholie: Low Potion

Low Potion alias Anna Widauer und Chris Norz im Studio 2 des Wiener Funkhauses

Das Duo Low Potion besteht aus Anna Widauer, Stimme und Perkussion, sowie Chris Norz, Perkussion und Stimme. Die beiden kennen einander aus Tirol, später haben sie Jazz an der Musikhochschule in Basel studiert, ihr erstes Album "Silk Blue" erschien 2019. Auf dem Cover des Debüts steht: "Warning: Do not approach with a heavy heart." Was mit der Bedeutung des Namens zusammenhängt: "potion" ist der Trank, "love potion" also der Liebestrank. Mit der Kombination "Low Potion" wird ausgedrückt, dass man sich auch mal "low" fühlen darf. Damit stellen sich Anna Widauer und Chris Norz gegen das scheinbar obligate Gebot des "Immer-gut-drauf-Seins". Popmusik und Songwriting mit einem Schuss Melancholie, die auch Leises und Zerbrechliches zulässt.

Gestaltung: Helmut Jasbar

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht