Event auf der Biennale in Venedig, 2012

DANIELE ZOICO

Ö1 Kunstsonntag: Radiokunst - Kunstradio

Das italienische Audiofestival Helicotrema

Imagonirmia feat. «Helicotrema. An incomplete self-portrait»
von Blauer Hase (Riccardo Giacconi, Mario Ciamaritaro, Daniele Zoico) und Giulia Morucchio mit Stücken von David Bernstein, Lili M. Rampre, Federico Chiari und Marcos Lutyens.

Das internationale Projekt und Artist-in-Residency Programm IMAGONIRMIA unterstützte in seinem ersten Fünfjahreszyklus, von 2016 bis 2020, eine Reihe von Projekten und Recherchen, die darauf abzielten, verschiedene Varianten von künstlerischen Sprachen und Formaten zu erforschen.

Von Anfang an stand der Wunsch im Vordergrund, die Poetik und Politik von Orten neu zu gestalten, Landschaft als Raum/Zeit des Lebens und der Beziehung zwischen den Spezies neu zu verstehen. Und das immer mit dem Ziel neue Zugänge zu zeitgenössischem Denken und Handeln zu ermöglichen. Jährlich ruft IMAGONIRMIA Künstler und Künstlerinnen in einem "Open Call" auf ihre Arbeiten einzureichen.

Ö1 Kunstradio präsentiert Arbeiten des Gewinners der Imagonirmia edition 2020 nämlich Soundarbeiten des Projekts Helicotrema.

Helicotrema ist ein jährliches Wanderfestival, das dem kollektiven Hören gewidmet ist, gegründet und kuratiert von dem Künstlerkolletiv Blauer Hase (Riccardo Giacconi, Mario Ciaramitaro, Daniele Zoico) und seit 2012 gemeinsam mit Giulia Morucchio. Das Festival präsentiert in seinem Programm aus vorproduzierten Hörstücken. Inspiriert von den frühen Rundfunkjahrzehnten, untersucht es verschiedene Formen des kollektiven Hörens und experimentiert mit unterschiedlichen Kontexten. Das Festival präsentiert Soundarbeiten von internationalen AutorInnen und KünstlerInnen, darunter Hörspiele, Audiodokumentationen, Soundscapes, experimentelle Poesie und verschiedene audiobasierte Erzählformate. Helicotrema gliedert sich in eine Reihe von Hörtagen mit Listening Sessions.

Im Jahr 2020 fand die 9. Ausgabe von Helicotrema in Modena mit Unterstützung des Premio Imagonirmia und seiner Kuratorin Isabella Bordoni statt. Das Radiostück "Helicotrema. Ein unvollständiges Selbstporträt" entsteht im Rahmen des Premio Imagonirmia 2020 und als eines seiner Ergebnisse, neben der Live-Präsentation und der Edition INDEX HELICOTREMA (inkl. Booklet und Flexi-Disc), die im April 2021 bei Imagonirmia / viaindustriae publishing erscheinen wird. Für das Ö1 Kunstradio wurde ein Format entwickelt, das als "Künstler-Konferenz-Portrait" bezeichnet werden kann, durch die Recherche und die akustischen Ergebnisse eröffnen sich weitere Möglichkeiten.

Entlang der Themen des Interviews, der ästhetischen Selbsterzählung und des Hörens ist Helicotrema eingeladen, eine Auswahl von Stücken aus verschiedenen Editionen des Festivals zu präsentieren. Diese Auswahl zielt darauf ab, die unterschiedlichen Haltungen des Festivals gegenüber dem Audio-Storytelling zu beleuchten.

Service

Ö1 Kunstradio

Sendereihe