Rudi! Radio für Kinder

Frühling im Zoo

Was machen eigentlich Zootiere, wenn Lockdown ist?

Rudi besucht Affen-Tierpfleger Sasha Grasinger im Zoo Schönbrunn im 13. Wiener Gemeindebezirk. Denn: der Radiohund hat gelesen, dass es gerade viele Tierbabys im Tiergarten gibt! Das kommt ihm verdächtig vor. Deshalb begibt er sich auf journalistische Recherche und fragt genau nach. Vielleicht hat das mit dem Lockdown zu tun?


Rudi: "Du bist für die Orang-Utans, die Kaiserschnurrbarttamarine und die Totenkopfaffen zuständig. Sag mal, die Hörerinnen und Hörer können die Affen ja nicht sehen. Kannst du sie bitte beschreiben?

Sasha Grasinger: "Wir sitzen hier gerade vor den Orang-Utans. Orang-Utans sind Menschenaffen und deswegen uns sehr ähnlich und für viele unserer Besucher sehr, sehr spannend. Also unsere Orang-Utans sind sehr, sehr besucherfreundlich. Die freuen sich immer, wenn etwas los ist, wenn sie Ansprechpartner haben, abgesehen von uns. Wenn sie mit den Leuten kommunizieren können, wenn sie ein bisschen schauen können, wenn die Besucher die Orangs beobachten können als auch umgekehrt. Aber natürlich haben wir während der Zeit, wo keine Leute hier im Zoo waren versucht, das mit ganz viel Beschäftigung zu kompensieren. Also, dass den Orangs nicht fad wird, haben wir ganz viel Beschäftigung versucht zu geben; ganz viel Futter irgendwo versteckt und das klappt eben ganz gut, um sie ein bisschen über die besucherfreien Zeiten hinwegzutrösten. Die Orangs beobachten dich, genauso wie die Besucher die Orangs und die finden das mindestens genauso spannend."


Gestaltung: Franziska Schwarz

Service

Kostenfreie Podcasts:
Rudi Radiohund - XML
Rudi Radiohund - iTunes

Sendereihe