Ariadne von Schirach

RAHEL TÄUBERT

Logos

Logos - Glauben und Zweifeln

Was glauben Sie? - die Philosophin Ariadne von Schirach

Die 1978 geborene, deutsche Philosophin Ariadne von Schirach, eine Enkelin des NS-Reichsjugendführers Baldur von Schirach, lehrt Philosophie und chinesisches Denken an der Berliner Universität der Künste, der HFBK in Hamburg und der Donau-Universität Krems. Auch als Autorin machte sie sich einen Namen. Bekannt wurde sie durch ihre Sachbuchbestseller "Der Tanz um die Lust", in dem sie sich mit den Folgen der pornografisierten Gesellschaft auseinandersetzt. In "Du sollst nicht funktionieren" widmet sie sich konkreten Fragen der Lebenskunst. In ihrem 2020 erschienenen Buch "Die psychotische Gesellschaft" unternimmt Schirach den praktisch-philosophischen Versuch, den von ihr konstatierten Angst- und Ohnmachtsgefühlen entgegenzusteuern. Ihr jüngstes Werk "Glücksversuche. Von der Kunst mit der Seele zu sprechen" ist im Herbst 2021 erschienen. Darin beantwortet sie unter anderem die Frage, ob sich das Glücksstreben überhaupt noch mit der Zerstörung der Natur, der sozialen Ungleichheit und dem Kampf um fundamentale Menschenrechte verträgt. Ist die Frage nach dem Glück ein Luxusproblem der materiell und bildungsmäßig Privilegierten?

Johannes Kaup hat mit Ariadne von Schirach über die familiäre Last der Geschichte gesprochen, über endliche Glücksstrategien und darüber, warum sie mit religiösem Glauben nichts anfangen kann.

Sendereihe

Gestaltung