Teodor Currentzis

ANTON ZAVYALOV

Radiokolleg

Radiokolleg - Der Star-Dirigent Teodor Currentzis

Genie oder Scharlatan (4)? Gestaltung: Thomas Miessgang, Marie-Therese Sekwenz

Teodor Currentzis gehört zu den faszinierendsten und gleichzeitig umstrittensten Dirigenten der Gegenwart. Kritiker sprachen zuletzt, etwa anlässlich seiner Auftritte bei den Salzburger Festspielen im vergangenen Sommer, von einem "schamlosen Egotrip" des Musikers und nannten ihn einen "Sektenführer" oder "Egomanen". Seine Anhänger hingegen verehren Currentzis wie einen Guru und pilgern hunderte von Kilometern, um eines seiner Konzerte zu sehen. Der Dirigent schafft es jedenfalls, im Gespräch zu bleiben und Öffentlichkeit und Feuilleton immer wieder neue Debattennahrung zu liefern.

Die Karriere des 1972 in Athen geborenen Teodor Currentzis, den alle nur Teo nennen, gehört jedenfalls zu den ungewöhnlichsten der neueren Musikgeschichte. Schon als junger Mann zog er nach Sankt Petersburg, um dort bei der Dirigentenlegende Ilja Musin zu studieren. Danach arbeitete er in Nowosibirsk und Perm am Ural, wo er mit seinen Musikern wie in einer "Patchwork-Familie" lebte und in jahrelanger Arbeit seinen Klangkörper MusicAeterna formte, sowie den Neuen Sibirischen Sänger-Kammerchor gründete und 2018 den MusicAeterna Byzantina. Currentzis, der den traditionellen Frack des Dirigenten verabscheut und seine Streicher gern stehend spielen lässt, scheut vor den "Evergreens" der klassischen Musik nicht zurück, verpasst aber beispielsweise der 5. Sinfonie von Beethoven derart ungewöhnliche Tempi und Dynamiken, dass das alte Schlachtross wieder frisch und unerhört klingt.

Der Mann aus Perm galt bald als Hoffnungsträger eines in seinen Routinen erstarrten Klassikbetriebes und inszenierte sich gerne als Rebell, der die Szene aufmischen wollte. Richtig berühmt wurde er in den Zehnerjahren, als er erst Mozarts "Requiem" und dann den Da Ponte-Opernzyklus auf Platte einspielte. Seit 2019 ist Currentzis auch als Chefdirigent des SWR Sinfonieorchesters tätig. Im Lauf der Jahre hat sich ein Currentzis-Kult entwickelt, der sicherstellt, dass der Musiker regelmäßig an allen Ersten Häusern und bedeutenden Festivals auftreten kann und dort geradezu rituell bejubelt wird. Wobei sich MusicAeterna keinesfalls nur auf die "Crowd Pleaser" der klassischen Tradition verlässt, sondern auch einen erheblichen Anteil zeitgenössischer Musik, häufig Uraufführungen, im Repertoire hat. Mittlerweile lebt und wirkt die Currentzis-Organisation in Sankt Petersburg und arbeitet in den Räumlichkeiten des "Dom Radio" an der Vervollkommnung des MusicAeterna-Klanges und am Ausbau des Repertoires - Probenzeiten werden nicht in Minuten und Stunden gemessen, sondern in Ergebnissen.
Dass Teodor Currentzis nicht an mangelndem Selbstbewusstsein leidet, geht aus einem Satz hervor, den er einem britischen Journalisten nach ein paar Drinks diktierte, später aber wieder abschwächte: "Geben Sie mir fünf oder zehn Jahre, dann werde ich die klassische Musik retten."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Radiokolleg - XML
Radiokolleg - iTunes

Sendereihe

Gestaltung

  • Marie-Therese Sekwenz

Playlist

Urheber/Urheberin: Beethoven
Titel: Symphonie Nr. 5
Ausführender/Ausführende: Carlos Kleiber
Label: Deutsche Grammophon 2530 516

Urheber/Urheberin: Beethoven
Titel: Symphonie Nr. 5
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Sony Classical 19075884972

Urheber/Urheberin: Mozart
Titel: Champagnerarie Don Giovanni
Ausführender/Ausführende: Karl Böhm
Label: Deutsche Grammophon 2530 516

Urheber/Urheberin: Mozart
Titel: Champagnerarie Don Giovanni
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Sony Classical 88985316051

Urheber/Urheberin: Tschaikowski
Titel: Violinkonzert
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Not on label

Urheber/Urheberin: Strawinski
Titel: Le Sacre du Printemps
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Sony Classical 88875061411

Urheber/Urheberin: Retinsky
Titel: Anaphora
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Not on Label

Urheber/Urheberin: Rameau
Titel: Les Indes Galantes
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: SonyClassical 88875014502

Urheber/Urheberin: Beethoven
Titel: Symphonie Nr. 7
Ausführender/Ausführende: Currentzis MusicAeterna
Label: Sony Classical 10243097

Urheber/Urheberin: Tschaikowski
Titel: Concerto For Violin And Orchestra In D Major, Op. 35 (AUSSCHNITT)
Anderssprachiger Titel: Violinkonzert
Solist/Solistin: Anne-Sophie Mutter
Orchester: Wiener Philharmoniker
Leitung: Herbert von Karajan
Länge: 46:46 min
Label: Deutsche Grammophon 419 241-1

weiteren Inhalt einblenden