Ein Skelett in einem Blumenmeer.

AFP/FREDERIC J. BROWN

Zeit-Ton

Die Noche de los Muertos bei Wien Modern

Wien Modern 2021. Sechs Uraufführungen zur Feier des Tages der Toten (Teil 2)

Seit bereits mehreren Jahren feiern die Veranstalter/innen des institut5haus den Dia de los Muertos mit einer Noche de los Muertos. Der Dia de los Muertos, der Tag der Toten, ist einer der wichtigsten mexikanischen Feiertage. Vom 31. Oktober bis zum 2. November, so der Glaube, statten die Verstorbenen den Lebenden einen Besuch ab. Im Wiener echoraum wurden sie auch heuer wieder mit einem kunstvollen audiovisuellen Totenaltar empfangen. Sechs Auftragskompositionen hat das institut5haus weiters vergeben, an Gudinni Cortina, Christoph Herndler, Christina Kubisch, JD Zazie, Joanna John und Ilpo Väisänen.

Sie waren eingeladen sich in ihren elektroakustischen Stücken mit den Themen "physische Absenz, geistige Absenz, Nicht-Sein, Nicht-hier-Sein, Fehlen (und) Tod" auseinanderzusetzen. Entstanden sind sechs höchst unterschiedliche und in viele verschiedene Richtungen weisende musikalische Reflexionen.

Gestaltung: Susanna Niedermayr

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht