Dimensionen

Das Wesen der Räume

Das Wesen der Räume - Der Mathematiker Felix Hausdorff im Porträt. Von Aeneas Rooch (Übernahme SWR2 Wissen: 13.3.2020)

Felix Hausdorff, 1868 in Breslau als Sohn eines jüdischen Kaufmanns geboren, war eine Ausnahmeerscheinung seiner Zeit. Nach dem Studium der Mathematik und Astronomie war Hausdorff auch als Literat tätig. Er verfasste unter einem Pseudonym philosophische Essays, schimpfte gegen Impf- und Alkoholgegner, Naturärzte, Keuschheitsapostel und sonstige Weltverbesserer und schrieb Gedichte. Allerdings finden sich in seinem schriftstellerischen Werk auch Spuren des Mathematikers Felix Hausdorff, geht es doch auch darin oft um Logik, Raum und Zeit.

In seiner zweiten Existenz als Mathematiker begründete er mit seinem Hauptwerk "Grundzüge der Mengenlehre" die allgemeine Topologie, die Lehre von räumlichen Beziehungen, als eigenständige mathematische Disziplin. Felix Hausdorff lehrte an den Universitäten von Leipzig, Bonn und Greifswald. Nach der Machtergreifung der Nationalsozialisten in Deutschland wurde er als Jude zunehmend schikaniert. 1942, kurz vor der Deportation in ein Konzentrationslager, beging er gemeinsam mit seiner Frau Selbstmord.

Sendereihe

Gestaltung

  • Aeneas Rooch