Gemälde von Shirat Dvora, Ausschnitt

OURIEL MORGENSZTERN

Lebenskunst

Markus Meyer, Martin Schwab, Dvora Barzilai, Quo Vadis?

Prophet:innen-Worte - Bibelessays zu Ezechiel 37,1-14 und zu Apostelgeschichte 2,1-21 +++ Wohin gehst Du? Ins Quo Vadis - Ein Besuch im Begegnungszentrum am Wiener Stephansplatz +++ "Shirat Dvora" - Begegnung mit der Künstlerin Dvora Barzilai

1. Prophet:innen-Worte - Bibelessays zu Ezechiel 37,1-14 und zu Apostelgeschichte 2,1-21

"Da sagte er zu mir, sprich als Prophet über diese Gebeine und sag zu ihnen: Ihr ausgetrockneten Gebeine, hört das Wort Gottes (...): Ich gebe Geist in euch, sodass ihr lebendig werdet", heißt es im Prophetenbuch Ezechiel und damit in einer jener Lesungen, die in der katholischen Kirche für Pfingsten vorgesehen sind. "Und alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt und begannen, in anderen Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab", ist in der Apostelgeschichte zu lesen: ein Text, der auch in evangelischen Kirchen am Pfingstsonntag zu hören ist. Pfingsten, vom griechischen "Pentekoste" (der 50. Tag), wird sieben Wochen nach Ostern gefeiert und hat so etwas wie "Geistkraft" zum Festinhalt. Für "Lebenskunst" ein Anlass, Schauspielerinnen und Schauspieler zu bitten, pfingstliche Texte zu lesen - und zu sagen, was Sie ihnen bedeuten. Am Pfingstsonntag kommen die Schauspieler Markus Meyer und Martin Schwab, beide Ensemblemitglieder des Wiener Burgtheaters, zu Wort.


2. Wohin gehst Du? Ins Quo Vadis - Ein Besuch im Begegnungszentrum am Wiener Stephansplatz

Quo Vadis? Wohin gehst Du? Laut Evangelium und Apokryphen hat Petrus seinen Meister Jesus das gefragt. Umgangssprachlich wird die Phrase für "Wohin soll das führen?" und "Wie soll es weitergehen?" verwendet. Fragen, denen das Begegnungszentrum "Quo Vadis?" seit zehn Jahren Raum gibt. Das "Zentrum für Begegnung und Berufung" in Trägerschaft der katholischen Ordensgemeinschaften hat auch in der kommenden "Langen Nacht der Kirchen" am 10. Juni einiges zu bieten: eine Ausstellung über Heilsames in der Kunst, Informationen über Pilgern und Gast-Sein im Kloster, Gespräche u.a. mit dem Psychiater und Schriftsteller Paulus Hochgatterer, ein Klavierkonzert... Ein Ziel des engagierten Teams ist es, Menschen zu erreichen, die bewusst oder unbewusst nach Spiritualität und Orientierung suchen. Und mehr als das. Brigitte Krautgartner hat sich informiert.


3. "Shirat Dvora" - Begegnung mit der Künstlerin Dvora Barzilai

Shirat Dvora, das Deboralied, soll zu den ältesten Texten der Hebräischen Bibel, des sogenannten Alten Testaments, gehören. Es ist ein Loblied der Prophetin und Richterin Debora, hebräisch Dvora, der die Künstlerin Dvora Barzilai ihren Namen verdankt. Seit 30 Jahren lebt die gebürtige Israelin mit ihrem Mann, dem Oberkantor der Wiener Israelitischen Kultusgemeinde, in Wien. "Shirat Dvora" hat Dvora Barzilai auch ihre Ausstellung genannt, die am 9. Juni im "Kunstraum Nestroyhof" in Wien-Leopoldstadt eröffnet wird und faszinierende biblische Frauengestalten zum Thema hat. Bis inklusive 14. Juni sind sie zu betrachten. Maria Harmer hat sich die Bilder schon von Dvora Barzilai zeigen lassen, als sie die Künstlerin in ihrem Atelier besucht hat.

Service

Bibelessay zu Ezechiel 37,1-14
Bibelessay zu Apostelgeschichte 2,1-21
Quo vadis?
Kunstraum Nestroyhof

Sendereihe

Gestaltung

  • Doris Appel

Playlist

Komponist/Komponistin: Thomas Selle
Album: EINE FESTE BURG...: LUTHER UND DIE MUSIK DER REFORMATION - CD1: Das Kirchenjahr
Titel: Veni Sancte Spiritus - Motette zu 12 Stimmen (für drei Chöre zu je 4 Stimmen)
Textanfang: Veni Sancte Spiritus et emitte caelitus lucis tuae radium
Anderssprachiger Titel: Komm Heiliger Geist, und sende vom Himmel her deines Lichtes Strahl
Gesamttitel: Das Kirchenjahr: Pfingstfest
Ausführende: Vox Luminis
Leitung: Lionel Meunier
Solist/Solistin: Bart Jacobs
Länge: 04:13 min
Label: Ricercar RIC376 (2 CD) / outhere

Komponist/Komponistin: Heinrich Schütz 1585 - 1672
Gesamttitel: HEINRICH SCHÜTZ: SYMPHONIAE SACRAE III op.12 SWV 398-418
Gesamttitel: SYMPHONIAE SACRAE III op.12 SWV 398-418 - 21 geistliche Konzerte
Titel: Komm, Heiliger Geist, Herre Gott, op.12 Nr.20 SWV 417
Textanfang: Komm, Heiliger Geist, Herre Gott, erfüll mit deiner Gnaden Gut deiner Gläubigen Herz, Mut und Sinn
Ausführende: Cantus Cölln
Ausführende: Concerto Palatino
Leitung: Konrad Junghänel
Länge: 04:28 min
Label: Harmonia mundi HMC 90185051 (2 CD)

Komponist/Komponistin: Peggy Gordon
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Jay Hamburger
Album: Godspell (Original Motion Picture Soundtrack)
Titel: BY MY SIDE
Ausführender/Ausführende: Katie Hanley /Voice
Ausführender/Ausführende: Ensemble
Länge: 03:45 min
Label: Arista ARCD8337

Komponist/Komponistin: Noah Y. Gotlib
Album: SH'MA ISRAEL - Shmuel Barzilai, Tenor
Titel: Chassidic Kaddish
Textanfang: Sein Großer Name werde erhoben und geheiligt, Amen, in der Welt, die Er nach seinem Willen erschaffen hat.
Solist/Solistin: Kantor Shmuel Barzilai
Chor: S.F.Y.Philharmonic Choir
Orchester: S.F.Y.Philharmonic Orchestra
Leitung: Mordechai Sobol
Länge: 02:46 min
Label: Gramola 99185

weiteren Inhalt einblenden