Apropos Oper

Als die Tonträger-Industrie noch auf Hochtouren lief

mit Michael Blees.
Vor 50 Jahren: Opernaufnahmen aus dem Jahr 1972 (Teil 3). Ausschnitte aus Werken von Jacques Offenbach, Hector Berlioz, Georges Bizet, Daniel François Esprit Auber u. a.

Wie sich die Zeiten gewandelt haben: Während heutzutage sorgsam im Studio produzierte Opern-Gesamtaufnahmen rar geworden sind, herrschte vor 50 Jahren Hochbetrieb in den Aufnahmestudios der großen Plattenlabels. Eine große Zahl von Gesamteinspielungen und Solprogrammen ist 1972 entstanden, darunter eine "editorische Meisterleistung": damals ist die Welt-Ersteinspielung von Berlioz Oper "Benvenuto Cellini" entstanden - mit dem bravourösen Nicolai Gedda in der Titelrolle, unter der Leitung von Sir Colin Davis; in ihrer Stimmigkeit und Kompetenz ist diese Produktion von keiner nachfolgenden Aufnahme des Werkes jemals überboten worden.

"America's Queen of Opera" Beverly Sills hat in der "Hoffmanns Erzählungen"-Einspielung von 1972 unter Julius Rudel gleich alle drei großen (und höchst unterschiedlichen) Frauenpartien gestaltet, während die individuelle Brigitte Fassbaender ihre Gestaltung der Bizet'schen "Carmen" leider nur in Deutsch und quergeschnitten im Studio dokumentieren konnte. Ebenfalls in Übersetzung ist damals auch eine Nummernfolge durch Aubers Räubergeschichte "Fra Diavolo" zur Einspielung gekommen, diese Ost-Berliner-Produktion ist aber nie wirklich bekannt geworden.

Sendereihe

Gestaltung