Apropos Oper

Als die Tonträger-Industrie noch auf Hochtouren lief

mit Michael Blees.
Vor 50 Jahren: Opernaufnahmen aus dem Jahr 1972 (Teil 5). Ausschnitte aus Werken von Gioachino Rossini und Gaetano Donizetti.

Wie sich die Zeiten gewandelt haben: Während heutzutage sorgsam im Studio produzierte Opern-Gesamtaufnahmen rar geworden sind, herrschte vor 50 Jahren Hochbetrieb in den Aufnahmestudios der großen Plattenlabels. Eine große Zahl von Gesamteinspielungen und Solprogrammen ist 1972 entstanden, darunter eine "editorische Meisterleistung": Damals ist erstmals Rossinis monumentaler "Wilhelm Tell" in der französischen Originalsprache und komplett für die Schallplatte eingespielt worden; Lamberto Gardelli hat dirigiert - und zur "mustergültigen" Besetzung haben Gabriel Bacquier, Montserrat Caballé und Nicolai Gedda gezählt.

Ohne alle bis dahin traditionell üblichen Kürzungen hat vor 50 Jahren erstmals Koloraturdiva Beverly Sills Donizettis "Anna Bolena" eingespielt - unter der mitreißenden Leitung von Julius Rudel, während die Aufnahmekarriere des späteren Publikumslieblings José Carreras mit der Produktion einer Rossini-Rarität begonnen hat; er hat damals in einer Aufnahme der weitgehend vergessenen Oper "La Pietra del Paragone" mitgewirkt.

Sendereihe

Gestaltung

Übersicht