Ensemble Diderot

ALEXANDRE AH-KYE

Alte Musik - neu interpretiert

Das Ensemble Diderot bei den Innsbrucker Festwochen

präsentiert von Patrizia Jilg. Ensemble Diderot, Violine und Leitung: Johannes Prahmsohler. "A quattro violini". Werke von Salamone Rossi, Giovanni Lagrenzi, Jacques Aubert und Georg Philipp Telemann (aufgenommen am 2. August im Spanischen Saal des Schlosses Ambras in Innsbruck im Rahmen der "Innsbrucker Festwochen 2022)

2008 gründete der gebürtige Südtiroler Geiger Johannes Prahmsohler in Paris das Ensemble Diderot, benannt nach dem französischen Schriftsteller und Philosophen Denis Diderot. Gemeinsam mit dem Geiger Roldán Bernabé, der Cellistin Gulrim Choï sowie dem Cembalisten Philippe Grisvard widmet sich Johannes Prahmsohler der Aufführung und Erforschung des barocken Triosonaten-Repertoires aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Am 2. August dieses Jahres gastierte das Ensemble Diderot im Spanischen Saal des Schlosses Ambras in Innsbruck und widmete sich der Streichermusik des 17. und 18. Jahrhunderts in Italien und Frankreich.

Sendereihe

Gestaltung

  • Patrizia Jilg

Übersicht