Komponistinnen - 23 Porträts aus 3 Jahrhunderten

Komponistinnen! - 23 Porträts über Musik und (Frauen) Leben

Karmella Tsepkolenko - die Netzwerkerin im Kriege

Die ukrainische Komponistin lebt in Odessa und sendet ihre Interviewantworten. Am 24.10. wird im Wiener Radiokulturhaus ihr vom BMKÖS gesponsertes Werk "Woher schwarzer Tross, fliehender Schwarm kommst du geflogen?" für Gesangsquartett nach dem Gedicht von Sergijj Zhadan, dem heurigen Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels, uraufgeführt !

Ich komponiere, weil ich nicht anders kann als zu komponieren. Der Prozess des Komponierens ermöglicht es mir, das gesamte Universum zu umarmen, die Schwerkraft der Erde zu überwinden und mit dem Kosmos zu kommunizieren. Es ist ein besonderes Leben, das man durch das Komponieren von Musik erlebt, und diese Zeit ist der wichtigste Teil in der Existenz der Komponistin. Mein ganzes Leben ist dem Komponieren von Musik untergeordnet, Musik bestimmt mein Handeln und Tun. Ich habe im Alter von vier Jahren angefangen, Musik zu komponieren. Meine Mutter hat mir immer gesagt, dass die Musik in mir ist und mich nicht in Ruhe lässt, bis ich sie spiele. Dann habe ich gelernt, Noten aufzuschreiben, habe eine professionelle Ausbildung als Pianistin und als Komponistin erhalten und habe die ganze Zeit über ununterbrochen komponiert.

Das Projekt "Ukrainische Komponistinnen mit ihren Waffen" ist als Reaktion auf den Krieg entstanden. Ich wollte, dass Komponistinnen einen Beitrag zum Kampf des ukrainischen Volkes gegen die russischen Invasoren leisten. Deshalb habe ich Komponistinnen gebeten, Werke zu schreiben, die in direkter oder allegorischer Form die erschreckende Realität der Gegenwart wiedergeben. Diese Werke der ukrainischen Intellektuellen sind eine Waffe mit spiritueller Kraft, die es dem Zuhörer ermöglicht, den unaussprechlichen Schmerz des ukrainischen Volkes in künstlerischer Form zu erleben, die moralische Stärke und den unzerstörbaren Willen zum Sieg zu stärken. Ich selbst habe mehrere Werke geschrieben, die die Schrecken des Krieges widerspiegeln. Eines davon wurde vom Ensemble REIHE Zykan + in Auftrag gegeben, und ich hoffe, dass es an verschiedenen Orten in Europa aufgeführt wird und die Schrecken des Krieges aufzeigt.

Der Krieg ist das Schlimmste, was der Mensch erfunden hat. Krieg ist Grausamkeit, Seelenlosigkeit, Gewalt, Mord und Zerstörung. Die Menschen sollen schaffen, schaffen, geistig bereichert werden, sich freuen, und nicht leiden, weinen und sterben. Ich hoffe, dass wir den Sieg davontragen werden und dass unser Volk in der Lage sein wird, unser Land wieder aufzubauen und es noch schöner zu machen. Wir Komponist:innen werden uns ständig weiterentwickeln und Werke im Sinne einer einheitlichen europäischen Kultur schaffen. Wenn der Frieden kommt, werden wir nach unserem Sieg wieder in der Lage sein, zu schaffen, zu kreieren, zu lachen und das Leben zu genießen.

Sendereihe

Playlist

Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Dzevad Karahasan
Komponist/Komponistin: Christian Ofenbauer/geb.24.3.1961 Graz
Komponist/Komponistin: Violeta Dinescu/geb.13.7.1953 Bukarest
Komponist/Komponistin: Arsen Dedic
Komponist/Komponistin: Jonas Bohlin
Komponist/Komponistin: Mats Larsson
Komponist/Komponistin: Werner Raditschnig/geb.21.11.1948 Villach
Komponist/Komponistin: Petr Pokorny
Komponist/Komponistin: Johannes Kern
Komponist/Komponistin: Kamella Tsepkolenko /(9)
Titel: Das Konzert der Vögel/Mystische Komödie von Dzevad Karahasan als Oper/URAUFFÜHRUNG
* Ouvertüre. Improvisationsgrundlage für 'Das Konzert der Vögel'/(1) (00:41)
* Simurgh/(2) (00:12:20)
* Ouvertüre. Improvisationsgrundlage f.'Das Konzert der Vögel'/(1) (00:35)
* Das Konzert der Vögel/(3) (00:04:47)
* General Improvisation of the birds. The Character of the Hopooe/(4) (00:01:15)
* Nightingale President/(5) / The Raven/(4) / The Discussion. The decision of the Hopooe/(5) (00:06:45)
* Das Konzert der Vögel. 7 Wegemusiken für Flöte, Klarinette, Viola und Percussion sowie hinzugefügte Stimmen - 1.WEG/(6) (00:01:44)
* Urelement Wasser/(7) (00:01:38)
* 1.Arie des Simurgh/(7) (00:04:51)
* 7 Wegemusiken - 2.WEG/(6) (00:52)
* Urelement Wasser. Tal der Liebe/(7) (00:01:25)
* 2.Arie des Simurgh/(7) (00:03:58)
* 7 Wegemusiken - 3.WEG/(6) /(BAND 2) (00:50)
* Musik zur 9.Szene/(8) (00:02:55)
* 7 Wegemusiken - 4.WEG/(6) (00:01:08)
* Musik zur 10.Szene/(8) (00:02:44)
* 7 Wegemusiken - 5.WEG/(6) (00:56)
* Szene XI/(9) (00:04:15)
* 7 Wegemusiken - 6.WEG/(6) (00:55)
* Szene XII/(9) (00:03:36)
* 7 Wegemusiken - 7.WEG/(6) (00:01:00)
* Szene XIII/(9) (00:04:10)
Solist/Solistin: Mircea Mihalache /Altus (Präsident; Nachtigall)
Solist/Solistin: Hana Hegedusic /Sopran
Solist/Solistin: Rupert Bergmann /Bariton
Ausführende: ensemble kreativ Klagenfurt
Leitung: Elmo Cosentini
Länge: 66:55 min
Label: Manus DAT

weiteren Inhalt einblenden