Roland Velich

ANDREAS DURST

Moment

Roland Velich und sein Projekt "Moric"

Querkopf. Außenseiter. Kultproduzent. Der Burgenländer ist "Winzer des Jahres". Ein Porträt

Er war Schilehrer, Studienabbrecher und Croupier. Dann gründete er 2001 das Weingut "Moric" und widmete sich vor allem der lange unterschätzten Rebsorte Blaufränkisch. Gegen den einstigen Trend, möglichst dichte, intensive, alkoholreiche und hochfärbige Rotweine mit bombastischen Fantasienamen zu produzieren, machte er fortan filigrane, zarte und hellere Weine, die statt Kalifornien und Bordeaux eher Burgund und Piemont als Vorbild hatten - allerdings ohne die verbreitete Idee, andere Weine und Weinstile zu kopieren.
Das Magazin "Falstaff" kürte Roland Velich eben zum "Winzer des Jahres".

Kostnotizen: "Der kleine Johnson 2024". Der erfolgreichste Weinführer der Welt erschien in 47. Auflage
Moderation und Regie: Lukas Tremetsberger

Service

Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

Moric
http://www.moric.at/

Der kleine Johnson Weinführer 2024
Hrsg. Margaret Rand
ZS Verlag

Sendereihe

Gestaltung