Halbierter Apfel

APA/DPA/KRISTIN SCHMIDT

Moment

Alte Apfel-Sorten neu entdeckt

Edles Tafelobst und artenreiche Streuobstwiesen. Eine Geschmacksreise von "Adams Parmäne" bis "Zabergäu-Renette"

Der Apfel ist das beliebteste heimische Obst im Einkaufskorb, doch geht die Sorten-Vielfalt weit über das Supermarkt-Regal hinaus. Es gibt mehr zu entdecken als "Gala", "Golden" und "Granny Smith". Pomologe Alois Wilfling öffnet für uns das Tor zu seinem Obstlager in der Steiermark, das während der laufenden Haupterntezeit geradezu vor seltenen und alten Apfelsorten übergeht. Die Aromen von "Champagner Renette", "Herbstkalvill" und "Steirische Schafnase" variieren von süß-sauer bis herb-würzig, jede Sorte hat ihre Geschichte. Einige dieser Äpfel, die vor Jahrzehnten auf vielen Streuobstwiesen zu finden waren, erleben heute ein Revival, nicht nur wegen ihres Geschmacks, sondern auch als Zeichen der Biodiversität und des kulturellen Erbes. In der Küche von Spitzenkoch Heinz Reitbauer erhalten diese Apfel-Raritäten einen besonderen Platz. Ihre vielschichtigen Aromen und unterschiedlichen Texturen laden zum Experimentieren ein und sind sowohl in süßen Desserts als auch in herzhaften Gerichten eine Bereicherung. Alte Apfel-Sorten sind sowohl in der kulinarischen als auch in der kulturellen Landschaft Österreichs tief verwurzelt.

Gestaltung: Kevin Krsnak

Moderation und Regie: Lukas Tremetsberger

Service

Kostenfreie Podcasts:
Moment-Kulinarium - XML
Moment - Kulinarium - iTunes

http://www.evaundadam.at
Streuobstinitiative "Eve & Adam"

Sendereihe