Kunst, Literatur

»Arbeit statt Almosen«

Von: Dr. Marlen Schachinger | 06.04.2020 | 00:37

Eine Gruppe von 20 Autorinnen wendet sich in der gegenwärtigen Situation bewusst an ihre Leser und Leserinnen.

Ausgehend von dem Gedanken, dass solidarisches Handeln in gegenwärtiger Ohnmacht das gesellschaftlich Relevanteste ist, entschieden sich die Literatin und Literaturwissenschafterin Marlen Schachinger sowie ihr Partner Robert Gampus, Initiator der BUCHSUCHT, ein Projekt mit dem Titel »Arbeit statt Almosen« zu initiieren und luden dazu neunzehn weitere Literatinnen ein. Sie wollen gemeinsam ein Hoffnungszeichen setzen, trotz der Schockstarre, in der sich die literarische Landschaft gegenwärtig befindet – für Literatinnen, für die Buchbranche, vor allem aber für Leser*innen.
Die Buchmesse wurde bekanntlich abgesagt, Lesungen storniert oder mit wenig bis keinem Honorar in den virtuellen Raum verlegt, das Frühjahr ist verloren, Herbstprogramme wie Festivals bereits gestrichen.
Staatliche Hilfen sind vielen Literatinnen nicht zugänglich. »Wir, die Autorinnen, möchten auch nicht auf Almosen angewiesen sein. Lieber schenken wir unseren Leserinnen und Lesern Geschichten und danken ihnen dafür, dass wir arbeiten und überleben. Damit Literatur, die uns wie auch allen Liebhaberinnen und Liebhaber der Belletristik lebenswichtig ist, eine Zukunft hat.« Dafür denken die Literatinnen voraus und erzählen von der Zeit danach: Was kommt nach der Krise? Hierbei geht es nicht nur um Covid-19, denn Krisen gibt mehr als genug – wirtschaftliche, persönliche, politische. Sie pendeln von Pay- und Gender-Gap zum Klima, nehmen Altersarmut ins Visier und suchen Alternativen in der Beziehungskrise, verlieren den Kopf bei Shoppingwahn oder begegnen anderen, die sie in die Krise bringen, um sich dadurch zu einzigartigen, ernsten, komischen und absurden Geschichten inspirieren zu lassen.

Link zum Projekt:
https://www.startnext.com/fragmente

Kontakt:
marlen.schachinger@A1.net
+43 660 3841 808
http://www.marlen-schachinger.com
http://www.buchsucht.at

Übersicht:
Kunst, Literatur

Übersicht:
Ö1 Kulturforum