Musikmesse in Cannes

Bei der Musikmesse MIDEM in Cannes tauscht sich die internationale Musikindustrie vom 23. bis 26. Jänner darüber aus, wie sie sich mit neuen Technologien gegen illegale Downloads schützen kann.

Kulturjournal, 25.01.2011

Noch bis zum 26. Jänner dauert die 45. Ausgabe der Musikmesse MIDEM in Cannes. Kernthema in den zahlreichen Podiumsdiskussionen, Vorträgen und Events ist einmal mehr die Situation der Musikindustrie im digitalen Zeitalter.

Kultur aktuell, 25.1.2011

Etwa 8.000 Vertreterinnen und Vertreter von Labels und Musikverlagen, Promotion- und Marketingbeauftragte sowie Produzenten und Musikschaffende tummeln sich in Cannes. Der glänzende rote Teppich und das traditionell große Staraufgebot können aber nicht verhehlen, dass die Branche sich neu erfinden muss: Die unzähligen legalen und illegalen Download-Möglichkeiten setzen der Musikindustrie nach wie vor zu. In den vergangenen zehn Jahren hat sie nach Angaben des Weltverbandes der Phonoindustrie (IFPI) mehr als 40 Prozent ihres Umsatzes mit CDs eingebüßt. Gleichzeitig lässt diese Entwicklung auch Raum für neue Ideen und Start-Ups: Mehr als ein Drittel der Aussteller in Cannes besucht zum ersten Mal die Messe.

Im Konzertpropgramm sind aus Österreich die Vokalakrobaten Bauchklang sowie der in Wien beheimateten Singer/Songwriter James Cottriall vertreten.

Text: APA, Red.

Service

MIDEM