Auszeichnung für RSO-Orchesterminiaturen

Beim Prix Italia, dem renommiertesten internationalen Radiopreis, wurde das Projekt "Miniaturen für Orchester für Radio", das vom RSO Wien gemeinsam mit Ö1 durchgeführt wurde und immer noch wird, auf Grund seiner einzigartigen Qualität mit einer "Special Mention" ausgezeichnet.

Über hundert österreichische Komponistinnen und Komponisten schenkten dem RSO Wien 2009 anlässlich des 40. Geburtstages des Orchesters je eine circa einminütige Miniatur. Seit damals werden diese Orchesterminiaturen - zuallererst als eine Serie von einminütigen Sondersendungen im Programm Österreich 1 - in immer neuen medialen Erscheinungsformen in Radio, Fernsehen und Internet eingesetzt.

Crossmedia-Projekt

"Eine wirklich einzigartige Strategie, Neue Musik möglichst vielen Menschen näher zu bringen", heißt es in der Jurybegründung. "Eine brillante Strategie, mit Hilfe mehrerer Medienplattformen die Aufmerksamkeit auf das ORF Radio-Symphonieorchester Wien und die über 100 Komponistinnen und Komponisten zu lenken."

TV-Dokumentation erhält Spezialpreis

Barbara Weissenbecks "art.genossen"-Dokumentation "Singing for Life" über drei Opernsänger aus den Townships von Kapstadt erhielt beim Prix Italia den "Special Prize for Programs that Effect Social Change".

Regisseurin Barbara Weissenbeck (filmwerkstatt wien) nahm den Preis am Freitag, 23. September 2011 in Turin entgegen. "Ein schöner Erfolg, der beweist, dass Filme mit sozialem Engagement auch beim Kulturpublikum auf großes Interesse stoßen. Ich gratuliere dem Team des Films sehr herzlich", so ORF-TV-Kulturchef Martin Traxl. Im ORF war der Film 2010 wenige Tage vor dem offiziellen Start der Fußball-WM 2010 im Rahmen eines "Kulturmontag spezial: Südafrika" zu sehen.

Service

CD, "102 masterpieces", ORF Radio-Symphonieorchester Wien, Dirigenten u.a.: Friedrich Cerha, Kurt Schwertsik, Gottfried Rabl

Prix Italia
rso.ORF.at