Bonussystem für Krankenversicherung

Die Sozialversicherung der Gewerblichen Wirtschaft will ihre Versicherten gemeinsam mit der Ärztekammer zu einem gesünderen Lebensstil motivieren: Wer bestimmte Gesundheitsziele erreicht, bezahlt nur noch die Hälfte des 20-prozentigen Selbstgehaltes beim Arzt. Davon profitieren können rund 550.000 bei der SVA versicherte Selbständige.

Mittagsjournal, 1.12.2011

Anreize für gesundes Leben

Angesetzt wird in fünf Bereichen: Gewicht, Blutdruck, Alkohol, Rauchen und Sport. Patienten und Ärzte vereinbaren nach einem Gesundheits-Check in jedem dieser fünf Bereiche ein Ziel, das innerhalb einer vereinbarten Frist von mindestens sechs Monaten erreicht werden muss. Beispielsweise ein niedrigerer Blutdruck, zehn Kilo abnehmen, weniger rauchen oder ähnliches. ist jemand gesund, dann gilt es, diesen Status zu halten. Wer die Ziele erreicht, spart Geld, so Peter McDonald, geschäftsführender SVA-Obmann: durch die Halbierung des Selbstbehalts und zwar je nach Alter zwei bis drei Jahre lang.

Vertrauen in Patienten

Stellt sich die Frage, wie die Erfüllung der Ziele kontrolliert werden sollen. Bei Blutdruck und Gewicht geht das leicht, aber wie stellt man fest, ob jemand wirklich weniger raucht und mehr Sport macht. Hier vertraue man darauf, dass die Patienten die Wahrheit sagen, so Günther Wawrowsky, Obmann der Niedergelassenen Ärzte in der Ärztekammer: "Wer da andere betrügt, betrügt sich auch selber. Das ist seine Gesundheit. Ich bin nicht der Detektiv."

Nutzen für alle Beteiligten

Für Wawrowsky werden mit diesem Modell völlig neue Wege beschritten, indem dem Patienten Empfehlungen plus Motivation gegeben werden. Für die SVA werden zu Beginn Mehrkosten anfallen. Wenn 20 Prozent der Versicherten teilnehmen, würde das mit etwa 2,5 Millionen Euro im ersten Jahr zu Buche schlagen. Langfristig, so Peter McDonald, würden aber alle profitieren: "Der Nutznießer ist der Versicherte selbst, indem seine Lebensqualität steigt. Aber auch Arbeitgeber und Volkswirtschaft werden einen Nutzen davon haben durch weniger Krankenstandstage und längere Erwerbstätigkeit. Aber auch wir als Sozialversicherungsanstalt erwarten uns einen Nutzen." Laut Studien komme jeder in Prävention investierte Euro dreifach zurück. Die Teilnahme an dem Projekt ist freiwillig, gestartet wird es am 2. Jänner.