Mann hält Waage in der Hand

AP/FELIPE DANA

Diagonal-Der ewige Kolonialismus. Zur Plünderung des Südens

In den 1950er und 1960er Jahren ging die Epoche des Kolonialismus zu Ende, als die großen Weltmächte ihre Kolonien in die Unabhängigkeit entließen (oder die Kolonien diese erkämpften). So lehren es die Geschichtsbücher. Ein halbes Jahrhundert später werden die Rohstoffe, die Natur und die menschliche Arbeitskraft in den Ländern der sogenannten Dritten Welt um nichts weniger brutal ausgebeutet als damals.

Übersicht