Pamela Rendi-Wagner

APA/EXPA/JOHANN GRODER

Frauen an der Macht

Seit 100 Jahren dürfen Frauen in Österreich wählen und gewählt werden. Aber die österreichische Spitzenpolitik ist noch immer eine Männerdomäne, nur rund ein Drittel der Posten halten Frauen.

Der Anteil der Frauen in der Politik steigt nur leicht, im Bund und in den Ländern, Bürgermeisterinnen gibt es noch immer sehr wenige. Allerdings werden derzeit alle drei Oppositionsparteien von Frauen geführt.
Anlass zu fragen: Sind die Frauen, die an der Macht sind, auch sichtbar und mächtig? Wie berichten die Medien über Spitzenpolitikerinnen und mit welchen Themen kommen die Frauen vor? Berücksichtigt die Politik, was Frauen bewegt? Was hat sich in dieser Legislaturperiode verändert?

Übersicht