Sascha Hois

JULIA WESELY

Sascha Hois

Seit 2013 ist er als Soloposaunist im ORF Radio-Symphonieorchester Wien engagiert.

Sascha Hois, 1986 in Voitsberg geboren, begann an der Musikschule Voitsberg bei Siegfried Hoefler Posaune zu lernen. 2001 bis 2004 nahm er am Johann-Josef Fux Konservatorium Graz bei Josef Steinacher Unterricht. Anschließend besuchte er einen Vorbereitungslehrgang an der Kunstuniversität Graz bei Thomas Eibinger, bei dem er dann von 2005 bis 2013 studierte. Außerdem besuchte er Meisterkurse bei Ian Leslie Bousfield, Olaf Krumpfer, Dany Bonvin, Joseph Alessi und Stefan Schulz.

Als Substitut spielte er bei den Niederösterreichischen Tonkünstlern, im Grazer Philharmonischen Orchester, im Marburger Philharmonischen Orchester, an der Volksoper Wien und an der Wiener Staatsoper. Er war als erster Posaunist in der Netherlands Orchestra Academy (NJO), im Central European Youth Orchestra (CEYO) und im Franz-Lehár-Orchester Bad Ischl engagiert.

Er wirkt in zahlreichen Ensembles wie der Brass Band Oberösterreich, den Ensembles die reihe, The Great 8, Kontrapunkte, Zugfett, dem Grazer Salonorchester oder der Austrian Brass Band mit. Außerdem trat er mehrfach als Solist mit diversen Orchestern und Ensembles auf.

2015 war er gewählter Soloposaunist der Brass Band of the Year. Sascha Hois unterrichtete 2011 bis 2013 an der mobilen Privatmusikschule Franz Schober in der Südsteiermark und war Dozent im Camp Styria. Heute ist er regelmäßiger Dozent bei Blaskapellen und gibt Privatunterricht (u.a. für Studierende als Vorbereitung für Probespiele).

Übersicht