CD-Cover von Norbert Zehm

NORBERT ZEHM

Norbert Zehm

Das musikalische Schaffen des Tiroler Komponisten Norbert Zehm ist geprägt von der Beschäftigung mit Tonreihen, mit Minimal Music, aber auch von Einflüssen der Avantgarde des 20. und 21. Jahrhunderts und nicht zuletzt von Computertechnik oder Astronomie.

All diese sich manchmal widersprechenden Parameter mischen sich auf unorthodoxe Weise zu einer farbigen und ausdrucksstarken Musik, deren oberstes Dogma es ist, keinem Dogma zu folgen: "Ich halte mich nie an irgendwelche Regeln, es sei denn meine eigenen – und die verlasse ich, wenn ich es für notwendig halte", so der Komponist, der darüber hinaus auch als Pianist, Lehrer und Kunstmaler Erfolge feiert.

ORF-CD 3226
CD & Download
Spieldauer: 77:39
Erscheinungstermin: April 2020

Trackliste


Cello-Sonate, op. 66 (2011/12)
1 1. Satz: Vivo - più tranquillo - Tempo 1
2 2. Satz: andante/poco tranquillo - poco più animato - più lento - Tempo 1
3 3. Satz: Vivo

4 Iron Masters, op. 56 (2008) - Arie aus der Symphonie "Machines", arrangiert für Klaviertrio, Stimme, Keyboards und Electronics

5 The Ace, op. 72 (2014) - Arie aus der Oper "Shadow Lear", arrangiert für Countertenor und Klaviertrio

Klaviertrio Nr. 4, op. 49 "Kate’s Dream" (2006) für Violine, Cello, Klavier und Electronics
6 Teil 1 "Rockin’ Particles"
7 Teil 2 "Quantum Dream"

8 Tränen der Nacht, op. 68 (2012/13) - Lied für Klaviertrio und Stimme

9 Time Windows, op. 53 (2007) - Arie aus der Symphonie "Machines", arrangiert für Klaviertrio, Stimme, Keyboards und Electronics

10 Earth Talk, op. 26 (1995, aus dem Zyklus "Message of the Corn Circles") für Klavier solo

Sonate für Violine solo, op. 78 (2017)
11 Prélude
12 Mantra
13 Waltz
14 Winter Solstice
15 Postlude

Übersicht