Eine Reihe Uhren

ORF/JOSEPH SCHIMMER

Ihre Club-Erinnerungen

Schöne Momente kann es nicht genug geben

Nach Ihren schönsten Club-Momenten befragt, haben Sie uns mit vielen Erinnerungen überrascht - zu schön, um sie nicht zumindest auszugsweise zu veröffentlichen.

Gespannt, ob Ihr Beitrag dabei ist? Dann lesen Sie rein! Vielleicht finden Sie sich gleich in eines Ihrer bewegendsten Ö1 Club-Erlebnisse zurückversetzt.

Der perfekte Moment zu gratulieren

Von all den vielen schönen Club-Momenten, die bei uns hereingeflattert sind, hat uns der von Joch Weißbacher ganz besonders berührt. Wir bedanken uns dafür und erlauben uns, seinen Beitrag mit Ihnen zu teilen. Herzliche Gratulation zum Gewinn der beiden Karten für Rigoletto bei den Bregenzer Festspielen 2021!

"Vor vielen Jahren hatten meine Frau und ich das Glück, als auserwählte Ö1 Club-Gäste einer Probe von Monteverdis Marienvesper mit Jordi Savall im Konzerthaus beiwohnen zu dürfen. Was für ein Erlebnis, dem großartigen Meister und seinen nicht minder genialen Musiker/innen aus nächster Nähe beim Feilen an gerade diesem Werk zuhören und zusehen zu dürfen! Das genaue Jahr ist uns nicht mehr erinnerlich, unvergesslich geblieben aber die lustige Szene, die sich abspielte, während Jordi Savall mit einem Teil seines Orchesters eine bestimmte Stelle probte: Zwei der zwischenzeitlich unbeschäftigten Musiker falteten aus Notenpapier kleine Papierflieger, mit denen sie zur eigenen und allgemeinen Belustigung nach der Seitentasche eines Sakkos zielten, das über dem Stuhl eines Geigers hing. Und das, während auf der anderen Seite der Bühne ernsthaft und äußerst konzentriert musiziert wurde! In der Pause von mir darauf angesprochen, zeigte Jordi Savall nicht nur Verständnis, sondern freute sich sogar über die Kreativität seiner Musiker/innen, Pausen zu überbrücken. 'Wenn ich sie dann brauche, sind sie dafür wieder voll motiviert bei der Sache.' Wir haben beide Seiten um ihre Lockerheit und Gelassenheit beneidet und das anschließende klingende Ergebnis umso mehr genossen."

Rigoletto

KARL FORSTER

Schöne Erinnerungen

Man vergisst sie beinahe, die Ö1 Karte

keine Konzerte, keinTheater, keine Oper. Endlich: Museen dürfen unter Sicherheitsauflagen wieder betreten werden. Studium der Eintrittspreise, Ermäßigungen nur für Personen über 65. Und die Ö1 Karte? – ›Da bekommen Sie natürlich auch die Ermäßigung!‹ Zum Glück ist sie immer dabei, sie hatte sich nur ein paar Wochen ausgeruht. Der Rechnungsbeleg weist sie auch wirklich aus: Ö1 Club. Und schon öffnen sich die Türen für die Essl-Collection in der Albertina neu.
Otto Grubauer

Ich habe durch den Ö1 Club viele schöne Momente bei Kulturveranstaltungen erleben dürfen.

Am stärksten in Erinnerung ist mir ein Opernabend im Theater an der Wien geblieben. Wir lauschten den wunderbaren Klängen von Verdis Traviata mit einer grandiosen Marlis Petersen als Violetta, die bezwingend und brutal das Schicksal der unglücklichen Edelkurtisane darstellte. Das Publikum dankte nach der Aufführung dem gesamten Ensemble mit standing ovations. Bei einem Glas Sekt klang der Abend aus.
Alois Fika

Ich bin, glaube ich, fast von Beginn an Ö1 Club-Mitglied.

Es ist eine Freude, wenn jeden Monat das Magazin per Post kommt. Ich sehe es von Anfang bis Ende durch - lese erstaunlich viel genau, das tuʼ ich nicht immer bei Zeitschriften. Ja, und Höhepunkte waren zwei Ö1 Reisen, die ich mitgemacht habe: nach Usbekistan und nach Armenien.
Gabriele Eder-Cakl

Eines regnerischen Abends...

...durften wir mit einer kleinen Gruppe das KHM (Kunsthistorische Museum) besuchen und dank eines beherzt vortragenden Museumführers viele Seitenblicke/Hintergrundinformationen und vor allem Ruhe und Atmosphäre des Ambientes dort aufsaugen. Es war magisch.
Erich Winkler

Das Konzert des Ö1 Musiksalons 2020 in Innsbruck war...

...für mich das erste Konzert nach dem Schließen der Kulturveranstaltungen. Das Live-Erlebnis ist durch nichts zu ersetzen.
Walter Pointner

Vor etlichen Jahren gewann ich zum ersten Mal bei Ö1

und zwar Karten für die Kammeroper, die damals noch nicht lang bespielt wurde. Ich kann mich überhaupt nicht mehr ans Programm erinnern, es muss eine populäre Oper gewesen sein, weil ich eine Freundin, die nicht viel klassische Musik kennt, mit hatte. Diese Spielstätte empfand ich damals als so fremd, warum auch immer, dass ich bei meinen inzwischen vielen Besuchen dort umso lieber an diese erste Begegnung zurück denke. Was ist schon "am schönsten" bei so vielen Ö1-Erlebnissen? Es war sicher der nachhaltig interessanteste.
Hanna Halenka

Aus Dankbarkeit für den Sender Ö1,

der mir im Lockdown viele schöne und interessante Momente beschert hat, habe ich mich spontan zum Club angemeldet. Deshalb hatte ich bislang noch keine Möglichkeit, Club-Veranstaltungen zu genießen. Dennoch gibt es einen schönen Club-Moment für mich: Als ich mein erstes gehört Magazin in den Händen hielt, freute ich mich: So ein schön gestaltetes Magazin - und mit vollständigem Ö1-Programm!
Linda Kreil

Sevilla! Wer Oper so liebt wie ich, muss einmal in Sevilla gewesen sein.

Ich habe nur im Sommer Zeit – wer fährt im Sommer ins heiße Andalusien? Oh, es gibt im Sommer 2014 eine Ö1 Hörerreise nach Andalusien! Ich habe noch nie eine Gruppenreise gemacht, wird das gut gehen? Etwas beklommen steige ich ins Flugzeug. Landung in Malaga, Zeit für Kaffee vor der Weiterfahrt. Ich gehe nicht gern allein in ein Lokal. „Wollen Sie sich zu uns setzen?“ Zwei alleinreisende Damen haben schon zueinander gefunden, gern bin ich dabei. Binnen kürzester Zeit hat man gemeinsame Interessen entdeckt – der Rest der faszinierenden Reise wird bis zum letzten Tinto de Verano am Abschiedsflughafen gemeinsam erlebt, bleibende Freundschaften entwickeln sich.
Mein erster Ö1-Reise-Moment, dem viele folgen sollten: Im Baltikum, wo schon beim ersten Abendessen eine eingeschworene Sechsergruppe zusammenfand, die von Tallinn bis Vilnius, vom Ännchen von Tharau bis zur Kuhrischen Nehrung ungeahnte Eindrücke in sich einzog. Im beeindruckenden Georgien, das uns die erst 29-jährige Nino in unnachahmlicher Weise nahebrachte und wo ich mit einem Burgtheaterstar über Medea und Jason diskutieren konnte. Über den halsbrecherischen Cliffs of Moher oder in der jahrtausendealten Kultstätte Brú na Bóinne in Irland, im wunderschönen Apulien, wo es neben beeindruckenden Kulturschätzen auch die variantenreiche Küche - regional authentisch zubereitet! - allabendlich zu genießen gab.
Seither, Pandemie. Momente warten. Auf bald!
Desiree Hornek

Der Ö1 Club lud seine Mitglieder im Sept. 2015 zu einem "Kulturfestival" nach Graz ins Schloss Eggenberg.

Das frühbarocke Schloss ist umgeben von einem großen schönen Park mit altem Baumbestand, Rosengarten, einem Pavillon der zum Kaffee trinken einlädt. Pfaue schlagen Räder mit ihren bunten Federkleid. Im Schloss selbst konnte man sich einer Führung durch die Prunkräume anschließen. Im berühmten "Planetensaal" fand dann eine Veranstaltung des Ö1 Quiz GEHÖRT. GEWUSST statt. Moderation: Bernhard Fellinger. Sehr interessant! Das schöne Wetter an diesem Tag lud ein zu einem Picknick auf den Rasenflächen. Des Weiteren fand dann auf einer vor dem Schloss errichteten Bühne Darbietungen u.a. der "Strottern" und Maria Bill statt. wunderbar!
Es war ein Tag der in Erinnerung bleibt.
Ingrid Kaufmann

Der stimmungsvollste und schönste Ö1 Club Moment ...

...war an einem Sommerwochende am Abend, mit einer Gewinnerrunde im Augarten. Die Einladung vom Ö1 Club umfasste einen geführten Besuch im Filmarchiv, eine Filmvorführung "open air" und davor ein gesetztes Abendessen im Grünstern. Mit weißen Tischtüchern gedeckte Gruppe von Tischen, Speisen und Getränke aus biologischer Erzeugung Entspanntes plaudern, zwei herzliche und freundliche Gastgeber von Ö1. Der Abend war eine kulinarische, atmosphärische und kulturelle Belebung, von der meine Partnerin und ich bis heute erzählen mögen und die uns, obwohl im Grünland lebend immer wieder gerne in den Augarten führt. Es war kein Gewinn für einen Abend sondern für viele Jahre; Kopf und Bauch wurde Nahrung gegeben. Seitdem wir diese drei Kleinode - Filmarchiv, Augarten und Gaststätte - kennen, gerne mehrmals je Jahr besuchen. Wovon uns 2020/21 sogar Corona nur wenig abhalten kann.
Günter Schneider

Ich muss von „schönsten Ö1-Momenten“ in der Mehrzahl sprechen.

Absoluter Höhepunkt war der Gewinn von zwei Luxuskarten zu den Salzburger Festspielen für Médée.
Walter Zettl

Ich bin zwar vor etlichen Jahrzehnten...

...an einem 8. Mai in Gmunden geboren, dann aber nie mehr dort gewesen, da meine Familie nach Südtirol ausgewandert war, wo ich nach wie vor lebe. Als es nun hieß, dass 2017 der Salzburger Stier am 8. und 9. Mai in Gmunden ausgetragen würde, erschien es mir wie ein Wink des Schicksals. Ich buchte also die Ö1-Clubreise - und erlebte drei wunderbare Tage in "meinem" Gmunden und an "meinem" 8. Mai: das Hotel lag am Hauptplatz, das Theater um die Ecke; die Menschen waren freundlich, Programm und Rahmenprogramm unterhaltsam, das Wetter schön, der Traunsee zauberhaft... In der Erinnerung war das einer meiner schönsten Geburtstage...
Henrike Steiner

Es war vor 15 Jahren

Ich hatte 2 Karten für die Bregenzer Festspiele "Der Troubadur" gewonnen! Direkt aus einem 2-wöchigen Ferienlager mit beeinträchtigten Kindern fuhren mein Kollege und Freund und ich nach Bregenz! Der Empfang war schon verheißungsvoll und nach einem Glas Sekt erlebten wir eine äußerst spannende und aufschlussreiche Führung durch die gesamte Seebühne!
Dann die Vorstellung - wunderschön! Mittendrin begann es ein wenig zu regnen, aber die Künstler spielten unverdrossen weiter und wir hatten einen tollen Platz direkt unter der Beleuchtung und saßen somit im Trockenen! Ein unvergesslicher Abend, auch nach so vielen Jahren noch lebendig in meiner Erinnerung! Danke Ö1 und bitte weiter so...
Hermine Kienle

Meine Vorgeschichte: ich bin schwerhörig und benütze seit langer Zeit Hörgeräte.

Durch die Entwicklung in der Technik kann ich jetzt mit meinem Hörgerät und meinem Handy Ö1 direkt in meinen Ohren wahrnehmen und das hilft mir sehr. Beim Autofahren höre ich die Musik des portugiesischen Sängers Carlo da Carmo und bin sehr angetan. Zuhause setze ich mich auf meinen Lieblingsplatz und höre mit meinem Handy nochmals diese Musik! Seine Stimme, die er so voll Gefühl einsetzt, die Aussprache des Portugiesischen und die Gitarrenbegleitung versetzen mich in einen intensiven Zustand von Freude und Glück, die ich bis ins Herz spüren kann. Dazu am Tisch die Kerze, der Wein, Käse und Oliven, das alles ist himmlisch für mich. Ich empfinde tiefe Dankbarkeit für dieses Geschenk. Öfters habe ich Ähnliches bei den Ö1 Konzerten mit klassischer Musik empfunden. Mit dieser Technik und wenn ich mich ganz auf die Musik konzentriere, kann Ö1 viel Freude schenken.
Christine Reitschuler

Im Herbst 2011 führte eine Ö1 Club-Wanderung...

...zu einer außergewöhnlichen Installation: „Horizon Field“. In der Bergwelt oberhalb von Lech am Arlberg, am Kriegerhorn auf über 2000 Metern Seehöhe, erwarteten uns einige der 100 lebensgroßen Statuen aus Gusseisen des britischen Künstlers Anthony Gormley. Nach anstrengendem Anstieg waren sie plötzlich da, auf einem Felsvorsprung, am höchsten Punkt einer Wiesenkuppe, am Rand eines Schotterfeldes. Wenn ich schreibe, die Figuren erwarteten uns, deutet das schon auf den Zauber hin, den diese Figuren auf mich ausstrahlten. Obwohl aus rostigem Eisen, wirkten die Statuen fast menschlich, wie Lebewesen, die uns die Schönheit ihres Lebensraumes zeigen wollten. Unweigerlich folgte ich dem Blick der Eisenmänner weit über die Bergkämme des Bregenzerwaldes. Ich erinnere mich an das Gefühl der Ruhe und Geborgenheit, das mich dabei durchströmte, obwohl die dunklen Statuen auch ein bisschen unheimlich und wie Gestalten aus einer anderen Welt wirkten.
Die interessierte Ö1-Gruppe lagerte schließlich an einem angenehmen Platz in der Herbstsonne und lauschte den fachkundigen Erläuterungen einer Kunstvermittlerin des Bregenzer Kunsthauses. Ich weiß noch, dass ich ihr nur mit einem Ohr folgen konnte. Mein anderes Ohr hing ganz an der stummen, aber eindringlichen Botschaft, die direkt von diesen „schwarzen Eisenmännern“ an uns gerichtet schien: „Passt auf auf unsere wunderbare Erde, und seid füreinander da!“
Brigitte Fitsch

Service

Alle Informationen zu aktuellen Ö1 Club-Exklusiv-Veranstaltungen und Kartenvergaben erhalten Sie übersichtlich im Ö1 Kalender