Landschaft: Wiese, Wolken, Berge

ORF/SILVIA LAHNER

Ö1 Reiseatlas

Bretagne (Frankreich)

Das weiße Gold von Guérande. Kommissar Dupins Concarneau und die Mythen um Monts d'Arrée.

Bretagne (Frankreich)

"Breizh" - so nennen die Bretonen Frankreichs westlichste Region, deren kulturelle Vielfalt in der bretonischen Sprache, in der Musik, der Küche aber auch in der Landschaft ihren Ausdruck findet. Seit Jörg Bong, deutscher Autor und Verleger, unter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec seinen Kommissar Georges Dupin in der Umgebung von Concarneau ermitteln lässt, ist die Bretagne zur Pilgerstätte deutscher Krimifans geworden.

Die Küstenstadt Concarneau, deren historisches Zentrum einer schwimmenden Festung gleicht, ist auch ein Ziel der Ö1 Studienreise durch den Nordwesten Frankreichs. Diese "Ambiente"-Ausgabe widmet sich den Geheimnissen der Bretagne, die in den Salinen von Guérande ebenso zu entdecken sind, wie in der sagenumwobenen Landschaft der Monts d'Arrée oder in dem Megalith-Monument Cairn de Barnénez.

Ö1 Ambiente Sendung vom 4. Dezember 2016
Gestaltung: Silvia Lahner, Redaktion: Ursula Burkert

Service

Ö1 Reisedestinationen '22 - S. 79

Tourismus in der Bretagne
Explore France
Terre de Sel
Restaurant Amiral
Bretagne Vivante

Buchtipps:
Jean-Luc Bannalec:
"Bretonische Verhältnisse", "Bretonische Brandung", "Bretonisches Gold", "Bretonischer Stolz", "Bretonische Flut"
Verlag Kiepenheuer und Witsch

Jean-Luc Bannalec, Catherine und Arnaud Lebossé:
"Bretonisches Kochbuch: Kommissar Dupins Lieblingsgerichte"
Verlag Kiepenheuer und Witsch

Übersicht