Ausschnitt des Covers, Greifvogel mit Ast

DYNAMO WIEN/FLORIAN JUNGWIRTH

Gehört

Das Ö1 Magazin im Dezember

Die stärksten Seiten von Ö1 gehören "gehört", dem monatlich erscheinenden Ö1 Magazin. Neben einer ausführlichen Übersicht über das komplette Radioprogramm des kommenden Monats finden Sie hier interessante Reportagen und Hintergrundberichte über das Programm und seine Gestalter und Gestalterinnen. Das Ö1 Magazin steht exklusiv Ö1 Club-Mitgliedern zur Verfügung.

Gehört Cover

DYNAMO WIEN/FLORIAN JUNGWIRTH

Im Herbst 1966 erschien das Album „Parsley, Sage, Rosemary and Thyme“ des amerikanischen Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel. Neben dem würzigen Titel und einer eigenwilligen Version des englischen Volkslieds „Scarborough Fair“ sticht vor allem der letzte Song aus der Songliste hervor: „7 O’Clock News / Silent Night“. Eine Collage aus „Stille Nacht“ und einer (fiktiven) Radio-Nachrichtensendung vom 3. August 1966. Als ich den Song zum ersten Mal hörte, lief es mir kalt über den Rücken. Der Widerspruch zwischen dem friedlichen Weihnachtslied und den vom Nachrichtensprecher gesprochenen Meldungen über Krieg (Vietnam), Drogentote (US-Komiker Lenny Bruce) und Serienmörder (Richard Speck) könnte nicht größer sein. Man hat das Gefühl, dass Paul Simon und Art Garfunkel gegen das Weltgeschehen ansingen und sich schlussendlich doch der sonoren Radio-Stimme und der von ihr verkündeten Realität geschlagen geben müssen.

Wir wissen noch nicht, wie die Ö1 Nachrichten in der (Vor-)Weihnachtszeit lauten werden, müssen aber wohl davon ausgehen, dass auch – und vor allem! - 2022 der Kontrast zwischen friedvoller Weihnachtsstimmung und Kriegen, Krisen und Katastrophen kein geringer sein wird. Dennoch werden wir weiter über „das berichten, was ist“. Und selbstverständlich auch darüber, was möglich sein kann: Der Ö1 Schwerpunkt „Frieden denken“ (s. Seite xx) geht vom 5. – 11. Dezember u. a. der Frage nach, wie Kriege enden und Frieden erzielt werden kann. Dabei rücken wir auch Menschen in den Mittelpunkt, die friedensstiftend wirken, wie z. B. die iranische Friedensnobelpreisträgerin und Menschenrechtsaktivistin Shirin Ebadi (s. Seite xx).

Folgt man den Erkenntnissen der Friedensforschung, so ist die Einnahme anderer Perspektiven in jedem Fall ein probates Mittel zur Konfliktprävention. Oder anders gesagt: Reisen hilft. Mehr als 70 verschiedene Gelegenheiten dazu bietet der beiliegende Ö1-Katalog „Von der Kunst des Reisens“, dessen Erscheinungsbild mit viel Liebe zu Inhalten und Details von der Ö1 Reise-Redaktion runderneuert wurde.

Wir wünschen Ihnen eine friedvolle (Vor-)Weihnachtszeit und viele inspirierende, unterhaltsame und hoffungsvolle Stunden mit Ö1!

Michael Ladstätter

Leiter Ö1 Kommunikation

Information

  • Erscheinungsweise: 13 x p.a.
  • Direktversand an Ö1 Club-Mitglieder
  • Auflage: 57.000 Stück
  • Format: 208 x 289 mm
  • Druck: 4-farbig
  • Seitenanzahl: 60 Seiten
  • Chefredaktion: Robert Heis