Buch des Monats

ORF

März

Julia Schoch, "Das Vorkommnis"

Julia Schochs Roman ist das Ö1 Buch des Monats März.

Die deutsche Schriftstellerin Julia Schoch erzählt in ihrem neuen Roman "Das Vorkommnis" die - wie es im Untertitel heißt - Biografie einer Frau. Diese Frau wird eines Tages von einer Fremden angesprochen, die behauptet, sie hätten beide denselben Vater. Die überraschende Begegnung bleibt flüchtig, löst in ihr aber eine Welle von Emotionen aus. Fragen drängen sich auf, über Ehe und Mutterschaft, über Adoption und andere Familiengeheimnisse, über Wahrheit im Allgemeinen.

Julia Schoch, die auch eine hervorragende Übersetzerin aus dem Französischen ist, entwickelt aus Erinnerungsfragmenten ein Lebensbild, in dem Individuum und Gesellschaft gleichermaßen Kontur bekommen. Und dies in einer Sprache, die an Klarheit und Direktheit ihresgleichen in der deutschen Literatur sucht.

Service

Julia Schoch: "Das Vorkommnis - Biographie einer Frau", Roman, dtv, 192 Seiten

Übersicht