Kulturjournal

Kulturjournal

Gespräch mit der Schweizer Autorin Melinda Nadj Abonji
Porträt des argentinischen Schrifstellers Ariel Magnus
Festival "Transart" in Rovereto

In Frankfurt wird heute Abend die Buchmesse eröffnet und bereits gestern wurde der "Deutsche Buchpreis" vergeben. Zum 6. Mal wurde der beste deutschsprachigen Roman des Jahres gekürt und den hat - laut einer siebenköpfigen Jury - die Schweizer Autorin Melinda Nadj Abonji geschrieben. Ein Gespräch mit Melinda Nadj Abonji
- Kristina Pfoser

Ariel Magnus ist einer der jungen argentinischen Schrifsteller, der zur Zeit auf der Frankfurter Buchmesse seine Arbeit vorstellt: "Ein Chinese auf dem Fahrrad", so der Titel seines Buches, das nun auch ins Deutsche übersetzt wurde. Ein Buch, das dem Lesen Einblicke in das etwas andere Leben in Buenos Aires gewährt, nämlich das der Chinesen. Doch Ariel Magnus stammt selber von einer deutschen Familie, die einst nach Südamerika ausgewandert ist
- Esther-Marie Merz

In Rovereto im Trentino fand im Rahmen des Festivals "Transart", Festival zeitgenössischer Kultur, ein Konzert und ein Abendessen im futuristischen Geist statt. Der italienische Komponist Luigi Chessa hat laut Originalplan futuristische Instrumente nachgebaut und zeitgenössische Komponisten haben dafür Werke geschrieben. Aufgeführt wurde das Ganze im Innenhof des MART, Museum für moderne Kunst in Rovereto
- Verena Gruber


Moderation: Susanna Dal Monte

Sendereihe