Rudi! Radio für Kinder

Rudi! Radio für Kinder

"Früh übt sich - Rudi bei Leon Kusztrich"
Rudi ist zu Besuch bei Leon Kusztrich. Der elfjährige Bub spielt Cello und singt im Kinderchor der Wiener Staatsoper. Das ist spannend und aufregend, bedeutet aber auch viel konzentrierte Arbeit. Rudi möchte wissen, wie sein musischer Alltag aussieht und was alles notwendig ist, wenn man in der Welt der Noten, Tonleitern und Kadenzen hoch hinaus möchte.

Rudi: "Wenn man in einer Oper einen Solopart singt, das ist ja doch was anderes als im Chor singen. Da muss man proben, mit Regisseur, und so... wie läuft das denn so in der Regel ab?"

Leon Kusztrich: "Das dauert viel länger, als die eigentliche Vorstellung, weil vieles wiederholt werden muss. Und das ist dann erst der erste Akt, von dreien. Das ist echt anstrengend. Dann kommt man nach Hause, muss sich ausruhen und dann geht es weiter. Man hat meistens auch öfter Proben an einem Tag."

Rudi: "Anstrengend. Und wenn die Proben vorbei sind, dann kommt der große Abend. Die Premiere. Wo die Oper dann vor viel Publikum gespielt wird, vor Kritikern und so... Wie geht's einem da? Nervös?"

Leon Kusztrich: "Wenn du alleine einen Solopart singst, dann bist du natürlich sehr nervös, und hoffst, dass alles gut geht. Aber danach bist du erleichtert, dass du es hinter dir hast. Du willst ja auch etwas geleistet haben. Das ist eben ein Beruf. Dazu musst du das auch gut
machen und natürlich ist es peinlich, wenn du etwas falsch machst. Meistens geht eh alles gut aber es gibt natürlich auch Ausrutscher aber es wird einem nicht übel genommen, wenn so etwas passiert."

Gestaltung: Paul Urban Blaha

Service

Wenn Du Rudi Radiohund kostenfrei als Podcast abonnieren möchtest, kannst Du das mit diesem Link (XML).
Für iTunes verwende bitte diesen Link (iTunes).

Sendereihe