Dimensionen

Dimensionen - die Welt der Wissenschaft

Aus dem All ins Museum. Nach 30 Jahren werden die US-Raumfähren ausgemustert. Gestaltung: Guido Meyer

Die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA feiert heuer einen runden Geburtstag, den sie jedoch mit einem lachenden und einem weinenden Auge begeht. Vor genau dreißig Jahren startete mit der Columbia erstmals eine wiederverwendbare Raumfähre in das All. Der Unfall dieses Schiffes am 1. Februar 2003 war Grund dafür, dass die Ära der Spaceshuttles in diesem Jahr zu Ende gehen wird.

April 1981: erster Flug der Columbia, April 2011: letzter Flug der Endeavour. Im Sommer soll noch einmal die Atlantis abheben, bevor die drei Shuttles dann auf Museen verteilt werden. Die drei Schiffe Atlantis, Endeavour und Discovery sollen an Museen im Land verteilt werden - und das National Air and Space Museum steht ganz vorne in der Schlange. Dann muss ihnen der geschichtsträchtige Shuttle-Prototyp Enterprise, der bereits in diesem Museum steht, Platz machen. Dieses Probe-Shuttle wird entweder als Dauer-Leihgabe an andere Ausstellungen weitergereicht oder an die NASA zurückgegeben.

"Dimensionen" mit einem Rückblick auf drei Jahrzehnte Pendelverkehr ins All.

Sendereihe