Zeit-Ton

Zeit-Ton

Bregenzer Festspiele 2011. Kunst aus der Zeit. Gestaltung: Claus Karitnig

"wegda!" So lautet der Titel eines neuen Vokalwerks von Bernhard Gander, das er im Auftrag der "Bregenzer Festspiele" geschrieben hat. Textliche Vorlage ist ein Interview einer österreichischen Politikerin zum Thema Asylpolitik. Seine Uraufführung erlebte "wegda!" am 18. August im "Seestudio im Festspielhaus" durch das "österreichische ensemble für neue musik" unter Titus Engel und Ruth Rosenfeld als Solistin.

Ebenfalls auf dem Programm dieses Abends: Enno Poppes Ensemblestück "Salz" und Bernhard Langs DW9 "Puppe/Tulpe".

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Bernhard Lang
Titel: dw 9 "Puppe/Tulpe" Aussschnitt
Ausführender/Ausführende: oenm - österreichisches ensemble für neue musik
Ruth Rosenfeld - Sopran
Titus Engel, Dirigent
Länge: 20:43 min
Label: Zeitvertrieb Wien Berlin

Urheber/Urheberin: Enno Poppe
Titel: Salz
Ausführender/Ausführende: oenm - österreichisches ensemble für neue musik
Titus Engel, Dirigent
Länge: 14:32 min
Label: Ricordi

Urheber/Urheberin: Bernhard Gander
Titel: Wegda (UA)
Ausführender/Ausführende: oenm -österreichisches ensemble für neue musik
Ruth Rosenfeld -Sopran
Titus Engel, Dirigent
Länge: 10:00 min
Label: Peters

weiteren Inhalt einblenden