Moment - Leben heute

Living Books. Gestaltung: Mari Lang. Moderation und Redaktion: Bernhard Fellinger
Wort der Woche (Barbara Zeithammer)

Wenn es nach dem Verein "Living Books" geht, braucht man zum Lesen nicht immer ein Buch. Auch Menschen können gelesen werden. Und so stellen sich bei den Veranstaltungen, die mehrmals im Jahr stattfinden interessante Menschen zur Verfügung, um für 30 Minuten ausgeborgt zu werden. D.h. um Gespräche zu führen, Vorurteile abzubauen und Infos aus erster Hand weiterzugeben.

Eine Muslimin mit Kopftuch ist da genauso dabei wie ein Totengräber oder ein Polizist. Sowohl die lebenden Bücher als auch diejenigen, die die menschliche Bibliothek betreiben, arbeiten ehrenamtlich. Mari Lang war bei einer "Living Books" Veranstaltung in der Brunnenpassage im 16. Bezirk in Wien dabei.

Die nächste findet ebendort am 10.September von 12:00 bis 18:00 statt.

Sendereihe