Salzburger Nachtstudio

Archiv des Wissens: Die andere Stimme. Parapsychologie in der Wissenschaft. Gestaltung: Elisabeth Nöstlinger

Regelmäßig berichtet die NASA über mögliches außerirdisches Leben. Die Ergebnisse der Proben verlaufen sich meist im Datennirvana. Viel Lärm um nichts oder ist was Wahres drann? Auch Weltuntergangsszenarien tauchen immer wieder auf und in Krisenzeiten haben Astrologen, Wünschelrutengänger und Propheten regen Zulauf. Andere fühlen sich durch schwarze Magie in ihrer Lebensführung beeinträchtigt, tabuisieren dieses Thema jedoch. Gleichzeitig erleben Energetiker starken Zulauf und das "Ausräuchern" von Plätzen und Räumen erfährt eine neue Beliebtheit. Wird hier altes Wissen weitergegeben oder Scharlatanerie im neuen Gewand verkauft?

Es sind vor allem Physiker, Psychologen und Ethnologen, die sich mit diesen Phänomenen beschäftigen. Aber auch der Gesundheitsbereich wird von den Energiezentren im Körper - Tschakren genannt - erfasst. Manche stehen dem sehr skeptisch gegenüber, wie beispielsweise die Mitglieder der Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung der Parawissenschaften und der österreichischen Gesellschaft für kritisches Denken über Pseudowissenschaften. Was aber kann die Wissenschaft zur Klärung der Fragen beitragen?

Service

Interviewpartner:
Manfred Kremser, Kulturphilosoph, Uni Wien
Herbert Pietschmann, Physiker, Uni Wien
Walter von Lucadou, Physiker, Psychologe und Leiter der Parapsychologischen Beratungsstelle in Freiburg
Alexander Hassler, Kranpfleger und Energetiker, Wien
Gerhard Schwarz, Konfliktmanager, Wien
Peter Mulacz, Generalsekretär der österr. Gesellschaft für Parapsychologie, Wien
Anton Zeilinger, Physiker, Wien

Sendereihe