Ambiente

Reisen mit Ö1. Ambiente Spezial. Kirchen, Klöster, Kathedralen. Ein kulturhistorischer Streifzug durch Katalonien. Von Christina Höfferer

Rund zweitausend romanische Kirchenbauten zählt Katalonien. Die steinernen Zeugnisse des Mittelalters avancierten zu attraktiven Anziehungspunkten für Reisende in der Region zwischen Mittelmeer und Pyrenäen. In stillen Kreuzgängen werden ausdrucksstarke Kunstwerke aufgesucht und bestaunt, und die Ruhe und Erhabenheit romanischer Sakralräume werden erkundet. Neben dem Baskenland und Galicien ist Katalonien eine der "historischen autonomen Gemeinschaften" Spaniens. Gerade während einer Reise auf den Spuren des Mittelalters zeigt sich die eigenständige kulturelle Entwicklung, die die Region mit ihrer kargen Landschaft an den felsigen Hängen der Pyrenäen genommen hat.

Das von der katalanischen Hauptstadt Barcelona etwa hundert Kilometer entfernte Cardona war ab dem Jahr 800 bis zum Ende des Mittelalters ein städtischer Motor für die soziale und historische Entwicklung Kataloniens. Die riesige Burg legt heute noch beredtes Zeugnis von der Bedeutung der Stadt ab, die diese vor allem den nahe gelegenen Salzvorkommen und der verkehrstechnisch günstigen Lage verdankte. Heute steht die Festung von Cardona als Parador im Dienste des Tourismus. Solsona, San Juan de las Abadesas, das als Frauenkonvent von Wilfried dem Haarigen gegründet wurde, und Ripoll sind entdeckenswerte Städte auf der romanischen Route. In der katalanischen Stadt Girona weisen die arabischen Bäder, das jüdische Viertel El Call und die gotische Kathedrale auf die unterschiedlichen kulturellen Einflüssen hin, die die Region im Mittelalter formten.

Service

Wenn Sie den kostenfreien Podcast zu dieser Sendereihe abonnieren möchten, kopieren Sie diesen Link (XML) in Ihren Podcatcher. Für iTunes verwenden Sie bitte diesen Link (iTunes).

Informationen rund um das Reisen in Katalonien erhalten Sie beim katalanischen Tourismusbüro Katalonien
Genaues zum Weg der Katharer "Der Weg der Guten Menschen", der heute ein europäischer Weitwanderweg ist, findet sich auf: Weg der Katharer

Girona:
Alle Informationen rund um den Tourismus:
Tourismus Girona
Girona-Stadtführungen Kontakt
Rambla de la Llibertat, 1. 17004 Girona
Telefon: +34 972226575

Website zur katalonischen Romanik:
katalonische Romanik

Cardona
Parador de Cardona
Adresse: Castell de Cardona
Ort: 08261 Cardona, Barcelona?
Telefon: 00 34 938691275?Fax: 00 34 938691636?
E-mail: cardona@parador.es
{http://www.parador.es/de/parador-de-cardona|Cardona]

Solsona
Kontakt:
Oficina de Turisme del Solsonès Crta. De Basella, 1. 25280 Solsona
Tel. 973 48 23 10 Fax. 973 48 19 13
Kloster San Joan de las Abadesses
Kloster San Joan
turisme@turismesolsones.co

Reiselektüre:
Lesereise Katalonien. Die ewige Suche nach des Esels Seele von Christian Leetz (Picus Verlag)
Gebrauchsanweisung Katalonien von Michael Ebmeyer (Piper)

Musikempfehlungen aus dem Mittelalter in Katalonien:
Cancons de la Catalunya Millenaria, Montserrat Figueras, Jordi Savall
Los impossibles, L'Arpeggiata, Christina Pluhar
Schwarze Madonna: Pilgerlieder aus dem Kloster Montserrat (1400-1420), Ensemble Unicorn, Michael Posch
Llibre Vermell de Montserrat: A fourteenth-century pilgrimage, Hespèrion XX, Jordi Savall
Compostela ad vesperas sancti iacobi (Codex Calixtinus - XIIe siècle, Ensemble Organum unter der Leitung von Marcel Pérès (reines Männerensemble) und
Compostelle: Le Chant de l'étoile, Ensemble Discantus unter der Leitung Brigitte Lesne

Sendereihe