Gedanken für den Tag

Gedanken für den Tag

von Johanna Schwanberg. "Kunst ist, wenn man trotzdem lacht" - Über das Verhältnis von Humor und Kunst. Gestaltung: Alexandra Mantler-Felnhofer

Dunkles Braun beherrscht den Bildraum. Links ist eine Art Statue zu sehen. Im Zentrum hell ausgeleuchtet ein gealtertes Männergesicht. Durch den dicken, lockeren Farbauftrag treten die tiefen Falten an Stirn und Wangen, die Tränensäcke unter den Augen nahezu dreidimensional hervor.

Der Mann trägt einen goldenen Schal und eine Mütze. Leicht vorgebeugt schaut er die Betrachter mit hochgezogenen Augenbrauen und einem geöffneten Mund an. Was für ein faszinierendes Bild, habe ich mir gedacht, als ich Rembrandt van Rijns spätes "Selbstporträt" aus den 60-er Jahren des 17. Jahrhunderts im Kölner Wallraf Richartz Museum im Original sah. Da lächelt einen ein alter Mann, der nicht mehr lange zu leben hat, mit strahlenden und zugleich fragenden Augen an. Oder lächelt er vielleicht sein eigenes Spiegelbild an?

Über das geheimnisvolle Lächeln dieses Selbstbildnisses rätseln Fachleute seit Jahrzehnten. Die einen sehen in dem Bild eine Darstellung des lachenden Philosophen Demokrit als Gegenpol zu der Figur am Bildrand, die sie als weinenden Heraklit verstanden haben wollen. Die anderen meinen, Rembrandt habe sich hier als antiken Maler Zeuxis dargestellt, der sich angesichts einer hässlichen Alten zu Tode gelacht haben soll.

Mich interessieren diese Deutungen weniger als die zutiefst menschliche, psychologische Komponente, die aus diesem Bild spricht. Rembrandt zeigt sich als vom Leben positiv gezeichneten Mann, der seine Neugierde und vor allem seinen Humor nie verloren hat. Er stellt sich als reflektierendes Individuum dar, das über sich selbst, das Leben, die Kunst nachdenkt. Mit einem unverbitterten Lächeln. Und er fordert sein Gegenüber auf, gemeinsam mit ihm diesen Weg zu gehen.

Sollte ich die Möglichkeit bekommen, mein Alter und Ende einmal bewusst erleben zu dürfen, so wünsche ich mir, dass ich dies so souverän und lächelnd tun kann wie Rembrandt in diesem späten Selbstbildnis.


Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Anonym
Album: In the Streets and Theatres of London - Straßengesänge und Theatermusik aus Elisabethanischer Zeit
Titel: Grimstock
Ausführende: Musicians of Swanne Alley
Länge: 02:00 min
Label: Virgin VC 7907892

weiteren Inhalt einblenden