Gedanken für den Tag

Gedanken für den Tag

Von Daniel Landau. "Es ist normal, verschieden zu sein". Gestaltung: Alexandra Mantler-Felnhofer

Gelebte Normalität...

In Ehrwald in Tirol begegne ich dem 13-jährigen Benedikt und seiner Mutter Adelheid. Bei Benedikt zeigt sich eine erhebliche Entwicklungsverzögerung; Kommunikation ist nur mit Hilfe von Bildern unterstützt möglich. Zusätzlich benötigt er Assistenz. Diese wird für die Schule und auch am Nachmittag großteils zur Verfügung gestellt. Für den Rest der Zeit bleiben Vater und Mutter.

Eltern sind verwundbar. Gerade diejenigen von Kindern mit besonderen Bedürfnissen. Machen wir wirklich alles richtig?, fragen sich viele von ihnen immer wieder. Auch Benedikts Mutter war bei seinem Schuleintritt unsicher. Wird Benedikt entsprechend angenommen werden? Wie werden andere Eltern ihre Ängste und Sorgen artikulieren? Wie wird die Schule reagieren? Eines waren sich die Eltern aber von Anfang an sicher - er soll auf keinen Fall in ein Internat. Dazu, wohl der Wunsch jeder Mutter und jedes Vaters, was können wir alle gemeinsam dazu beitragen, damit Benedikt optimale persönliche Fortschritte macht?

Benedikt besucht heute die Neue Mittelschule im Ort. Jetzt, Jahre später, würden sie wieder so entscheiden. "Ohne die tägliche, gemeinsame Selbstverständlichkeit hätte es Benedikt nie so weit geschafft", ist seine Mutter überzeugt. Und - noch wichtiger - "er lebt jetzt schon im Ort voll mit - alle werden so in Gemeinschaft miteinander vertraut". Benedikt liebt die Schule und alles, was dort passiert. Unlängst, als die Schule anders als sonst eine Stunde früher endet, gehen alle - nur er bleibt zuerst einmal. Selbst in den Ferien zieht es ihn regelmäßig in die Schule - "schau'n, ob eh alles in Ordnung ist". Schule ist für ihn wohl ein Stück Vertrauen, regelmäßig Menschen zu treffen, von denen er sich in seiner selbst angenommen empfindet. Gelebte Normalität in der Gemeinschaft. Oder um mit dem französischen Schriftsteller Antoine de Saint-Exupéry zu sprechen: "Wir sind einer für den anderen Pilger, die auf verschiedenen Wegen einem gemeinsamen Treffpunkt zuwandern."

Service

Kostenfreie Podcasts:
Gedanken für den Tag - XML
Gedanken für den Tag - iTunes

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Frederic Chopin/1810 - 1849
Gesamttitel: 24 Preludes für Klavier op.28
Titel: Prelude op.28 Nr.17 in As-Dur - Allegretto
Solist/Solistin: Walter Klien /Klavier
Länge: 02:00 min
Label: Allegro ACD 8065

weiteren Inhalt einblenden