Leporello

Leporello

1. Josef Trattner: mit dem Sofa durch Rumänien
2. Ö1 Talentebörse

1. Josef Trattner: mit dem Sofa durch Rumänien

Seit 2004 unternimmt der Performancekünstler Josef Trattner so genannte Sofafahrten in europäische Städte, um für einen Tag jeweils einen einheimischen oder ortsansässigen Schriftsteller zu treffen. Mit dabei am Autodach: ein 20 Kilogramm leichtes, ziegelrotes Schaumstoffsofa, das der Künstler an scheinbar privaten Plätzen aufstellt. Das können versteckte Hinterhöfe, aber auch verlassene Fabriken sein, wo das Möbelstück als Symbol für Privatheit in Dialog mit der öffentlichen Umgebung tritt. Die fotografische Dokumentation der zuletzt durchgeführten Sofafahrten in neun rumänische Städte, wie auch die von den Schriftstellern eigens verfassten Texte, hat Josef Trattner in einer kürzlich bei Schlebrügge.Editor erschienen Monographie unter dem Titel "Divan" zusammengefasst und herausgebracht.- Gestaltung: Ursula Muerling-Darrer


2. Ö1 Talentebörse

Nikola Rudle ist Künstlerin der Ö1 Talentebörse, der Plattform für Nachwuchstalente. Sie studiert Schauspiel an der Konservatorium Wien Privatuniversität und beschäftigt sich in ihrer Abschlussarbeit mit dem Kind auf der Bühne. Arbeitstitel: "Kinder, spielen wir Theater!" Während erwachsene Schauspieler oft verstohlen nach Publikumsreaktionen schielen, zelebrieren ihre kleinen Kollegen ganz uneitel das Dasein auf der Bühne, meint Rudle. Ab April ist sie gleich in mehreren Rollen im Kinder-Musical "Ein Tag im Park" in der St. Pöltner "Bühne im Hof" zu sehen. Im Herbst wird sie ins Ensemble des Landestheaters Tirol aufgenommen. Auch im Film konnte die 21-jährige Wienerin bereits Hauptrollen ergattern, etwa in Wolfang Murnbergers TV-Drama "Meine Tochter nicht". Das Spielen auf der Bühne war für Nikola Rudle von Kind an selbstverständlich. Ihr Vater ist der Kabarettist Gerold Rudle, ihre Mutter Jutta ist ebenfalls Schauspielerin. - Gestaltung: Claudia Gschweitl

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe