Wissen aktuell

Wissen aktuell

1. EU ratifiziert wichtigen Teil der Alpenkonvention
2. Zeitgeschichtsforschung zu Kärntner Slowen/innen
3. Japanische Studie: weniger Überschwemmungen in Nord- und Osteuropa

1. EU ratifiziert wichtigen Teil der Alpenkonvention

Kurz vor Mittag haben die EU-Verkehrsminister/innen einen wichtigen Teil der Alpenkonvention ratifiziert: den Bereich Verkehr. Die Alpenkonvention ist ein völkerrechtlicher Vertrag zwischen Alpenländern und der EU; vereinbart bereits vor 22 Jahren, doch seitdem nur sukzessive von den einzelnen Staaten und EU-Gremien ratifiziert. Gestaltung: Barbara Daser


2. Vernetzung von Schutzgebieten gefordert

Ab heute tagen in Mittersill Fachleute zu Schutzgebieten und Gebirgsforschung. Dabei geht es unter darum, wie Gebiete in den Alpen vernetzt werden können.
Gestaltung: Barbara Daser
Mit: Günter Köck, Österreichischen Akademie der Wissenschaften


3. Zeitgeschichtsforschung zu Kärntner Slowen/innen

Mehr als 550 Kärntner Slowen/innen wurden im Zweiten Weltkrieg Opfer des NS-Machtapparates: Sei es im Konzentrationslager, im Widerstand oder vor den NS-Gerichten. Jene kranken oder körperlich beeinträchtigten Personen, die von Ärzten und Pflegern durch Euthanasie ermordet wurden, nicht miteingerechnet - zu deren Zahl gibt es bislang nur Schätzungen.
Gestaltung: Tanja Malle
Mit: Brigitte Entner, Zeithistorikerin, Slowenisches Wissenschaftliches Institut in Klagenfurt


4. Japanische Studie: weniger Überschwemmungen in Nord- und Osteuropa

Wo in Zukunft Hochwasser droht, versucht ein Team der Uni Tokio vorherzusagen - und zwar anhand von Klimamodellen: in Nord- und Osteuropa könnte es der Studie zufolge künftig weniger Überschwemmungen geben, in Südostasien oder Ostafrika beispielsweise mehr. Deutsche Klimaforscher reagieren skeptisch auf die japanische Studie.
Gestaltung: Barbara Daser

Redaktion: Barbara Daser

Service

Kostenfreie Podcasts:
Wissen aktuell - XML
Wissen aktuell - iTunes

Sendereihe