Radiogeschichten

Radiogeschichten

"Schnell vorbei". Von Roswitha Haring. Es liest Michou Friesz. Gestaltung: Roland Knie

Die aus der DDR gebürtige, seit langem in Köln lebende Erzählerin Roswitha Haring ist eine Meisterin im Beschreiben der trostlosen Tristesse einer totalen und zwangsläufig totalitären
Kleinbürgerei.

Der Mensch, die Frau, das Mädchen reduziert auf das Wesen der Arbeitskraft, das Menschenmaterial des Materialismus, tagein, tagaus damit beschäftigt, mit irgendetwas fertig zu werden, irgendein Soll zu erfüllen, hinter sich zu bringen - und so hasten auch die Zustände vorbei, die Gefühle, man ist oft seiner selbst nicht mehr sicher, so schnell geht das alles, und am Schluss könnte die ganze Geschichte gleich wieder von vorne beginnen: Man steigt aufs Fahrrad und fährt los, egal, was die anderen sagen.

Service

Aus: R.H., "Das halbe Leben", Erzählungen, Ammann-Verlag (existiert nicht mehr!), 2007.
Rechte (vermutlich) bei der Autorin.

Sendereihe