Journal-Panorama

Deutschland - Sehnsuchtsort für Europas Jugend
Gestaltung: Bea Sommersguter

Hohe Arbeitslosigkeit, strenge Sparmaßnahmen, fehlende Perspektiven! Im vierten Jahr der Krise sind jüngsten Untersuchungen zufolge siebeneinhalb Millionen junge Menschen in der EU ohne Job und Ausbildung. Allein im Euro-Raum sind rund vier Millionen der Unter-25-Jährigen arbeitslos. Betroffen sind vor allem junge Griechen, Spanier, Portugiesen und Italiener. Auf der Flucht vor der Perspektivlosigkeit entschließen sich viele, ihr Heimatland zu verlassen.

Deutschland hat in den letzten Jahren den stärksten Zuwachs an Migranten aus den Euro-Krisenländern verzeichnet. Besonders Berlin entwickelt sich immer mehr zum Sehnsuchtsort für "Europas verlorene Jugend". Zwei Drittel der Neo-Berliner kommen aus den südlichen EU-Staaten - aus Italien, Portugal, vor allem aber aus Griechenland und Spanien. Doch auch hier in Deutschland sind ihre Chancen begrenzt, den Job ihrer Träume finden nur wenige. Bea Sommersguter hat sich unter den jungen Arbeitsmigranten und -migrantinnen in Berlin umgehört.

Sendereihe