Ö1 Klassik-Treffpunkt

Live aus dem RadioCafe. Gast: Diana Damrau. Präsentation: Albert Hosp

Nach der Wiederaufnahme von Strawinskys "The Rake's Progress" im September gelangt im Theater an der Wien in zwei Wochen "A Harlot's Progress" von Iain Bell zur Uraufführung und der heutige Gast bei Albert Hosp im Klassik-Treffpunkt wird die Hauptrolle verkörpern: Die Sopranistin Diana Damrau .
Fasziniert von den Möglichkeiten der Singstimme, hat Iain Bell als Auftragswerk des Theaters an der Wien seine erste Oper "A Harlot's Progress" komponiert, wobei ihm die Kupferstichfolge gleichen Namens von William Hogarth genauso inspirierte wie vor über sechzig Jahren Igor Strawinsky die berühmte Bilderfolge "The Rake's Progress" des gleichen Künstlers. Das Werk von Iain Bell schließt melodisch bewusst an die britische Operntradition des 20. Jahrhunderts an. Der Chor kommentiert das Geschehen vertiefend wie im antiken griechischen Theater und Orchesterzwischenspiele veranschaulichen die nicht szenisch dargestellten Stationen vom Niedergang der Hauptfigur Moll Hackabout. Womit wir wieder bei Diana Damrau sind, die zusammen mit Dirigent Donald Runnicles, den Wiener Symphonikern und Regisseur Jens-Daniel Herzog an dieser Partie arbeitet.

Diana Damrau wurde in Günzburg an der Donau geboren und absolvierte ihr Gesangsstudium bei Carmen Hanganu an der Musikhochschule Würzburg sowie bei Hanna Ludwig in Salzburg. Ihr Operndebüt gab sie in Würzburg, wo sie ein Jahr später ihr erstes Festengagement antrat. Weitere Engagements führten über das Nationaltheater Mannheim an die Oper Frankfurt; an diesen beiden Opernhäusern erarbeitete sie sich ihr Repertoire, das vom italienischen und französischen Fach über hohe lyrische Partien bis hin zu zeitgenössischen Komponisten reicht. Von Frankfurt aus startete Diana Damrau auch im Jahr 2002 ihre internationale Karriere, die sie seither an die wichtigsten internationalen Opernhäuser führt.

2007 wurde Diana Damrau zur jüngsten Bayerischen Kammersängerin ernannt und 2008 von der Zeitschrift "Opernwelt" zur Sängerin des Jahres gekürt. Neben der Oper nehmen Liederabende einen großen Raum im Schaffen der Sopranistin ein. Sie ist regelmäßig zu Gast beim Kissinger Sommer und bei der Schubertiade Schwarzenberg sowie bei den Münchner und Salzburger Festspielen.

Wie Diana Damrau all die Auftritte und Rollendebüts zwischen New York und Wien als Mutter von zwei kleinen Söhnen meistert, davon mehr im Klassik-Treffpunkt im Gespräch mit Albert Hosp!

Service

CD der Woche
"Cerro Negro"
Amos Lora, Antonio Villar, Paco de Lucia, Pat Metheny
Amos Lora /Gitarre
KAR 7733

Sendereihe

Playlist

Komponist/Komponistin: Franz Schubert
Titel: Liebe schwärmt auf allen Wegen
Solist/Solistin: Diana Damrau /Sopran
Solist/Solistin: Floria Henschel /Klavier
Länge: 01:50 min
Label: ORF MS

Komponist/Komponistin: Richard Strauss
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Adolf Friedrich von Schack
Titel: Ständchen, op.17 Nr.2
Solist/Solistin: Diana Damrau /Sopran
Orchester: Münchner Philharmoniker
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 02:20 min
Label: Virgin Classics 62866408

Komponist/Komponistin: Amós Lora
Titel: Bahia de las negras
Solist/Solistin: Amós Lora /Gitarre
Länge: 02:42 min
Label: KAR 7733

Komponist/Komponistin: Richard Strauss/1864-1949
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Hugo von Hofmannsthal
Titel: DER ROSENKAVALIER / daraus: Mir ist die Ehre widerfahren (Überreichung der silbernen Rose) / Octavian, Sophie
Solist/Solistin: Sophie Koch /Octavian
Solist/Solistin: Diana Damrau /Sophie
Orchester: Münchner Philharmoniker
Leitung: Christian Thielemann
Länge: 04:35 min
Label: Decca 4781507

Komponist/Komponistin: Iain Bell
Titel: Summer
Solist/Solistin: Diana Damrau /Sopran
Orchester: ORF RSO Wien
Länge: 03:30 min
Label: Manus/PrivatMS

Komponist/Komponistin: Igor Strawinsky/1882 - 1971
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Wystan Hugh Auden/1907 - 1973
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Chester Kallman/1921 - 1975
Titel: THE RAKE'S PROGRESS / daraus: Arie der Anne
Solist/Solistin: Diana Damrau /Anne Trulove
Orchester: Münchner Rundfunkorchester
Leitung: Dan Ettinger
Länge: 02:42 min
Label: Virgin 5193132

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Antonio Salvi
Bearbeiter/Bearbeiterin: Fabio Biondi /Rekonstruktion/geb.1961
Titel: ERCOLE SUL TERMODONTE / Se ben sente arder le piume / Arie der Martesia (Ausschnitt)
Solist/Solistin: Diana Damrau /Martesia
Orchester: Europa Galante
Leitung: Fabio Biondi
Länge: 01:45 min
Label: Virgin Classics 6945450

Komponist/Komponistin: Antonio Vivaldi/1678 - 1741
Titel: Concerto für Violine, Streicher und B.c. in d-moll, RV 235 / daraus: Adagio - 2.Satz
Solist/Solistin: Giuliano Carmignola /Barockvioline
Orchester: Orchestra Barocca di Venezia
Leitung: Andrea Marcon /Cembalo, Orgel und Leitung
Länge: 03:40 min
Label: Sony classical SK 87733

Komponist/Komponistin: Wolfgang Amadeus Mozart
Titel: DON GIOVANNI / daraus: Or sai chi l'onore / Arie der Donna Anna
Solist/Solistin: Diana Damrau /Donna Anna
Orchester: Mahler Chamber Orchestra
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Länge: 03:13 min
Label: DG 00289 477 9878

Komponist/Komponistin: Amós Lora
Titel: Amore de dios
Solist/Solistin: Amós Lora /Gitarre
Länge: 03:25 min
Label: KAR 7733

Komponist/Komponistin: Friedrich Cerha/geb.1926
Textdichter/Textdichterin, Textquelle: Peter Turrini/geb.1944
Titel: DER RIESE VOM STEINFELD / daraus: Ausschnitt
Solist/Solistin: Thomas Hampson /Der Riese vom Steinfeld
Solist/Solistin: Diana Damrau /Die kleine Frau
Orchester: Orchester und Bühnenorchester der Wiener Staatsoper
Leitung: Michael Boder
Länge: 03:50 min
Label: ORF Radio Österreich 1

weiteren Inhalt einblenden