Contra

Contra - Kabarett und Kleinkunst

"Im Glashaus". Kabarettistische Wurfübungen mit Viktor Gernot
Gestaltung: Silvia Lahner

Viktor Gernot hält zwei Binsenweisheiten unserer Welt fest:

  1. Kommunikation findet stets beim Empfänger statt und 2) mit nur einem Stein kann man ganz schön viel Glas zerdeppern. Die Erkenntnis, die Gernot daraus folgert: Kleine Ursachen können oft große Wirkungen erzielen. Ein mühelos ausgesprochener Satz kann beim Adressaten einen Emotions-Tsunami auslösen, so wie der berühmte und geschickt geworfene Stein ein Glashaus dem Erdboden gleich machen kann.
Man muss also nur die Angst vor den uneinschätzbaren und gewaltigen Folgen seiner Wort- und Steinwürfe ablegen und schon kann man voller Genuss in einem bunten Scherbenhaufen aus Gefühlen, Glas, gekränktem Stolz und verletzten Eitelkeiten wühlen. Auf diesem farbenfrohen Weg wird sich Viktor Gernot aufrichtig und redlich bemühen, endlich die Antworten auf die bedeutendsten Fragen unserer Generation zu geben.
Warum braucht ein Mini-Fuzzi-Land wie Österreich neun Bundesländer?
Warum ist es offensichtlich O.K., Lieder und Filme im Internet zu stehlen, nicht aber ein Wachauerweckerl beim Bäcker?
Warum nehmen wir die Wissenschaften so ernst, wenn sie bis heute weder den Gottesbeweis antreten konnten, noch sagen können, ob man kommenden Mittwoch einen Regenschirm mitnehmen muss?
Warum kann man sich mit so einem alten Gesicht manchmal noch immer so unerwachsen fühlen?

Sendereihe