Leporello

Leporello

20 Jahre Vinzidorf in Graz

Das Vinzidorf, eine Containersiedlung für ehemalige Obdachlose im Grazer Stadtteil St. Leonhard, feiert heuer sein 20jähriges Jubiläum. Begonnen hat das Projekt durch eine Anregung der Obdachlosen selbst, erzählt Pfarrer Wolfgang Pucher, der Initiator des Projekts. Immer wieder seien Männer im Winter zu ihm gekommen mit der Frage: "Herr Pfarrer, haben Sie kein Bett für mich?". Pucher brachte die Männer zunächst bei sich im Pfarrhof und sammelte mehrere Baucontainer, um dort unkomplizierte Quartiere zu schaffen.
Drei Jahre und sieben Anläufe dauerte es schließlich, bis sich das Vinzidorf im Stadtteil St. Leonhard ansiedeln konnte und am 1. Dezember 1993 die ersten 13 Bewohner gemeinsam mit einem jungen Team ehrenamtlicher Betreuerinnen und Betreuer ihre erste Nacht im neuen Zuhause verbrachten. Heute ist das Vinzidorf ein ansehnliches Dorf mit Hausnummern, Blumen und Bäume an den Straßenrändern, einem Dorffriedhof und einem Dorfkater, der von allen Bewohnern verwöhnt wird.
Wolfgang Pucher ist selbst in sehr armen Verhältnissen aufgewachsen und kennt das Gefühl der Ausgrenzung, sagt er. Seit 50 Jahren ist er Priester, seit 40 Jahren Pfarrer in Graz. In dieser Zeit hat er mehrmals auf sich aufmerksam gemacht, etwa durch seinen Kampf gegen das Grazer Bettelverbot, oder durch seine vehemente Erklärung, dass die Obdachlosigkeit in Österreich zu überwinden sei.- Gestaltung: Judith Hoffmann

Service

Kostenfreie Podcasts:
Leporello - XML
Leporello - iTunes

Sendereihe