Zeit-Ton

Zeit-Ton

musikprotokoll 2013. Sonic Blue. Gestaltung: Susanna Niedermayr
(Übertragung in Dolby Digital 5.1 Surround Sound)

Es ist in zweierlei Hinsicht eine Auseinandersetzung mit dem Tiefgründigen, wenn Angélica Castelló das Publikum mit auf die Reise in ihre imaginäre Unterwasserwelt "sonic blue" nimmt.

Das Meer übt auf die Komponistin und Musikerin seit jeher eine große Faszination aus. Und es symbolisiert für sie das Unterbewusste. Die klangliche Basis von "sonic blue" bilden Field Recordings, die Castelló gemeinsam mit der Biologin Heike Vester im Sommer in den Gewässern rund um die nordnorwegische Inselgruppe Lofoten aufgenommen hat. Vester leitet dort in dem Fischerdorf Henningsvær die von ihr gegründete Organisation "Ocean Sounds", die sich der Erforschung von Meeressäugern und dem Schutz der marinen Umwelt widmet.

Der Konzertmitschnitt der Uraufführung von "sonic blue" ist einen Tag vor der Ausstrahlung des Ö1 Hörbildes "sonic blue" zu hören, das den Entstehungsprozess dieser vielschichtigen Komposition dokumentiert.

Service

Diese Sendung wird in Dolby Digital 5.1 Surround Sound übertragen. Die volle Surround-Qualität erleben Sie, wenn Sie Ö1 unter "OE1DD" über einen digitalen Satelliten-Receiver und eine mehrkanalfähige Audioanlage hören.

Sendereihe

Playlist

Urheber/Urheberin: Angélica CASTELLÓ
Titel: sonic blue
für Subgroßbass-Paetzoldblockflöte, Elektronik, Radios,
Tapes und Zuspielung (2013, UA)

(1) Ártico (8.41)
(2) Mediterráneo (8.19)
(3) Pacífico (8.35)
(4) Índico (7.09)
(5) Caribe (5.57)
(6) Golfo (6.31)
(7) Atlántico (6.18)
Ausführender/Ausführende: Angélica CASTELLÓ - Recorders & Electronics
Alfred REITER - Klangregie
Länge: 51:30 min
Label: Manus

weiteren Inhalt einblenden