Contra

Contra - Kabarett und Kleinkunst

"Man kann alles verbessern, nur den Menschen nicht." In memoriam Dieter Hildebrandt. Gestaltung: Ursula Burkert und Silvia Lahner

Der ewig junge, unverwüstlich erscheinende deutsche Kabarettist und Autor Dieter Hildebrandt, dem man sein wahres Alter nie ansah, ist tot. In der Nacht von 19. auf 20.November ist er im 86. Lebensjahr einem Krebsleiden erlegen. Bis ins hohe Alter tourte Dieter Hildebrandt mit seinen - als satirische Lesungen getarnten Auftritten - durch die Lande. In seinem Programm "Nie wieder achtzig" stellte er fest: "Altern kann man nicht auf morgen verschieben, weil man dann noch älter ist". Daher entschloss er sich einfach sein Alter zu ignorieren und munter und gut gelaunt seiner Berufung - der Satire nachzugehen.

"Die Namenlosen" hieß die Studentengruppe, mit der er seine kabarettistische Laufbahn in den 1950-ern begann. Mit seinen Aufzeichnungen, seinen Denkzetteln und biographischen Bemerkungen wurde er in gewissem Sinne zum Chronist seiner Zeit. Mit einem gesunden Misstrauen gegenüber dem Volksmund wie auch der Politik und Industrie hat er sich immer wieder der Vision von einem besseren Zusammenleben verschrieben.

Dieter Hildebrandt kam zu dem Schluss: "Man kann alles verbessern, nur den Menschen nicht."

Sendereihe

Gestaltung