Da capo: Tonspuren

In memoriam Urs Widmer: "Der Bauch ist am Ende immer stärker als der Kopf". Der Schriftsteller Urs Widmer über Stendhals "Die Kartause von Parma". Feature von Alfred Koch

Paul Valéry hielt Stendhals "Die Kartause von Parma" für das hinreißendste Buch der Weltliteratur überhaupt. Auch der Schweizer Schriftsteller Urs Widmer neigte dieser Ansicht zu. Das Buch sei "ein Geschenk der Götter", und nachher weiß auch der Autor nicht, wie das eigentlich gegangen ist. Der Roman, den Stendhal 1839 in nur 53 Tagen einem Sekretär diktierte, erzählt die Geschichte des jungen Napoleon-Anhängers Fabrizio del Dongo, der hin- und hergerissen ist zwischen der herrischen Herzogin Sanseverina und der schönen, aber frommen Clelia Conti.

Service

Carl Hanser Verlag, 12 Minuten für Übersetzung von Elisabeth Edl aus Stendhals "Die Kartause von Parma"

Sendereihe

Mehr dazu in oe1.orf.at

Guten Morgen Österreich

DI | 11 März 2014